Mittwoch, 29. März 2017

30. Juli 2010 15:03 Uhr

Ökotest

Eistee: Häufig nichts als Zuckerwasser

Eistee nennt sich der Mix aus Tee, Saft, Zitrone und Zucker. Doch Ökotest hat herausgefunden: In den Erfrischungsgetränken ist zu viel Zucker und zu wenig Saft. Nur ein Produkt erhielt die Note "gut".

i

Eistee kann im Sommer eine erfrischende Abkühlung sein.
Foto: dpa

Eistee nennt sich der Mix aus Tee, Saft, Zitrone und Zucker. Doch Ökotest hat herausgefunden: In den Erfrischungsgetränken ist zu viel Zucker und zu wenig Saft enthalten. Nur ein Produkt erhielt die Note "gut".

Insgesamt wurden 26 Produkte getestet, gerade mal ein Eistee überzeugte die Experten - der "Bio Eis Tee Pfirsich-Zitrone" von Voelkel. Er enthält weder künstliche Süßstoffe noch Aromen und hat mit zwölf Prozent Fruchtsaftgehalt eindeutig die Nase vorne. Zum Vergleich: Manche Hersteller kommen mit 0,1 Prozent aus.

ANZEIGE

Sieben Produkte erhielten das Prädikat "befriedigend", 18 schnitten mit "ausreichend" ab. Besonders der hohe Zuckergehalt fiel den Testern negativ auf. Als Vergleichsgetränk entschieden sich die Experten für eine Apfelsaftschorle, die aus 60 Prozent Mineralwasser und aus 40 Prozent Saft besteht. Darin sind pro Liter 47 Gramm Zucker enthalten. Ein höherer Anteil sollte auch bei den Eistees nicht gemessen werden.

Sollte. Denn nur sechs der 26 getesteten Produkte lagen unter diesem Wert, beispielsweise "Lipton Green Grüner Tee Limone" und "Hardthof Eistee Pfirsich Light". Bei dem erst genannten Getränk war allerdings gar kein Saft enthalten, bei dem Light-Eistee nur 0,1 Prozent.

Wenn Fruchtsaft fehlt, der Eistee aber fruchtig schmeckt, dann liegt das an zugefügten Aromen. Sie finden sich in allen getesteten Getränken - abgesehen vom Testsieger Voelkel.

Ökotest empfiehlt als gesündeste Variante Eistee selbst herzustellen. Damit der Tee möglichst wenig Aromen verliert, sollte der heiße Tee mit Eiswürfeln schockartig gekühlt werden. Es eignen alle Teesorten: von schwarzem über weißem bis hin zu grünem Tee. Für Kinder empfehlen die Experten Kräuter- oder Früchtetees.

Zu den abgekühlten Tees schmecken die unterschiedlichsten Fruchtsäfte, zum Beispiel Pfirsich oder Johannisbeere, dazu ein Spritzer Zitrone. Einige Blätter Zitronenmelisse sorgen für eine zusätzliche erfrischende Note. AZ

i

Alle Infos zum Messenger-Dienst