Montag, 28. Juli 2014

31. März 2014 10:03 Uhr

American Music Awards 2012

Justin Bieber sahnt ab und bekommt feuchte Augen

Justin Bieber hat bei den American Music Awards 2012 so richtig abgesahnt. Teenie-Star Bieber holte drei Preise und hatte bei seiner Dankesrede feuchte Augen.

i

Justin Bieber sahnt bei American Music Awards 2012 drei Preise ab: Der kanadische Teeniestar Justin Bieber hat die American Music Awards beherrscht. Der 18-Jährige erhielt bei der Gala am Sonntag (Ortszeit) in Los Angeles den wichtigsten Preis des Abends, als er zum beliebtesten Künstler des Jahres erklärt wurde. Zudem wurde Bieber zum beliebtesten männlichen Popmusiker gekürt und für das beste Popalbum ausgezeichnet.

American Music Awards 2012: Bieber sahnt ab

Die Rapperin Nicki Minaj siegte in der Kategorie bestes Rap-/Hiphop-Album und wurde zudem zur beliebtesten Rap-Musikerin gekürt. R&B-Star Rihanna gewann einen Preis für ihr Album "Talk that Talk" als bestes Soul-/R&B-Album. Die Countrymusikerin Taylor Swift durfte die Trophäe als beliebteste Countrysängerin mit nach Hause nehmen.

AMA werden seit 1973 verliehen

Die American Music Awards (AMA) werden seit 1973 verliehen und gelten neben den Grammys als wichtigste Auszeichnungen in der amerikanischen Musikbranche. Anders als bei den Grammys bestimmen bei den AMA nicht die Vertreter der Musikindustrie über die Gewinner in 20 Kategorien, sondern Verkaufszahlen und Internetabstimmungen. Erfolgreichster Künstler der AMA-Geschichte ist Michael Jackson mit 26 Preisen. (dpa, afp, AZ)

 

i

Artikel kommentieren



Neu in den Foren