Sonntag, 21. Dezember 2014

29. November 2012 12:12 Uhr

"Versteckte Kamera"

Video: Übler Scherz mit Geist im Fahrstuhl

Einen bitterbösen Spaß haben sich die brasilianischen Macher von "Versteckte Kamera" für Fahrstuhlfahrer einfallen lassen. Manche von ihnen gerieten in Panik.

i
Einen bitterbösen Spaß haben sich die brasilianischen Macher von "Versteckter Kamera" für Fahrstuhlfahrer einfallen lassen.

Einen bitterbösen Spaß haben sich die brasilianischen Macher von "Versteckter Kamera" für Fahrstuhlfahrer einfallen lassen. Die ahnungslosen Kandidaten wurden nacheinander in den Fahrstuhl des Grauens gelockt. Plötzlich flackert in dem Aufzug das Licht - es geht aus. Unbemerkt schlüpft durch eine Öffnung ein Mädchen als Geist verkleidet in den Fahrstuhl. Das Licht geht wieder an. Das Mädchen ist gruselig zugerichtet. Leichenblass, tiefeschwarze Augenhöhlen, zerzauste Haare - es sieht aus, als wäre es gerade aus einem Grab gestiegen. Und das schaurigste: es verzieht keine Miene - schreit dann aber plötzlich los.

Die Menschen in dem Horror-Fahrstahl erschrecken sich "zu Tode". Manche drücken panisch auf die Schalter des Aufzuges, eine Frau weint, andere schreien vor lauter Angst - es ist ein fieser Scherz, den sich der Sender da ausgedacht hatte. AZ

i

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare