Dienstag, 2. September 2014

14. Dezember 2012 19:47 Uhr

Schwimmen

Biedermann und Steffen gewinnen WM-Gold

Glück in der Liebe, Erfolg im Sport: Die Schwimmer Paul Biedermann und Britta Steffen, die privat ein Paar sind, haben bei der Kurzbahn-WM in Istanbul jeweils Gold gewonnen.

i

Paul Biedermann hat seinen Titel als Kurzbahn-Weltmeister über 400 Meter Freistil verteidigt. Der 26 Jahre alte Schwimmer aus Halle/Saale schlug am Freitag in Istanbul nach 3:39,15 Minuten an und lag damit vor dem Chinesen Hao Yun und dem Dänen Mads Glaesner. Biedermanns Siegerzeit war die zweitbeste des Jahres auf dieser Strecke.

Britta Steffen siegt über 100 Meter Freistil

Es war das zweite deutsche WM-Gold von Istanbul nach dem Sieg von Biedermanns Freundin Britta Steffen über 100 Meter Freistil eine halbe Stunde zuvor. Die Weltjahresbeste schwamm 52,31 Sekunden und gewann damit vor der Amerikanerin Megan Romano und Tang Yi aus China. Es war der erste deutsche WM-Titel über diese Strecke seit der Einführung von Kurzbahn-Weltmeisterschaften 1993.

ANZEIGE

Insgesamt hat der Deutsche Schwimm-Verband damit vier Medaillen bei dieser WM geholt. Zuvor hatte Biedermann Silber über die 200 Meter Freistil und Bronze mit der Freistil-Staffel gewonnen. (dpa)

i

Artikel kommentieren



Die Torschützenkönige der Bundesliga

Der Spielplan zum Herunterladen

Die Augsburger Viererkette