Sonntag, 17. Dezember 2017

19. Mai 2015 18:34 Uhr

Bahnstreik aktuell

Fährt mein Zug? Ersatzfahrplan für Regionalverkehr und S-Bahn

Bahnkunden müssen sich angesichts des Streiks der Lokführer auch in Bayern auf Verspätungen und Zugausfälle einstellen. Die Bahn hat einen Ersatzfahrplan veröffentlicht.

i

Ob ein Zug ausfällt oder nicht, erfahren Bahnkunden online bei der Live Auskunft der Bahn.
Foto: Boris Roessler (dpa)

Fährt mein Zug? Diese Frage werden in den kommenden Tagen viele Pendler stellen. Die Deutsche Bahn will wie bei den vergangenen Streiks mit einem Ersatzfahrplan zumindest einen Teil der Verbindungen aufrechterhalten und ein völliges Bahnchaos verhindern.

Mitfahrgelegenheit beim Streik im Raum Augsburg gesucht? Hier werden Sie fündig 

Der Notfahrplan für den Fernverkehr für Mittwoch und Donnerstag ist seit Dienstagmittag im Internet einzusehen. Rund ein Drittel der Fernzüge sollen während des Streiks fahren. Auf den Hauptstrecken vom Ruhrgebiet nach Osten sowie von Hamburg nach Süden sollen mehr Züge verkehren als auf den übrigen Strecken, sagte Vorstandsmitglied Ulrich Homburg. An den Hauptreisetagen zu Pfingsten will die Bahn versuchen, zusätzliche ICE und IC auf den Hauptrouten einzusetzen, sofern sie genügend Lokführer auftreiben kann.

Ersatzfahrplan: Jeder zweite Regionalzug in Bayern soll fahren

Bei den Regionalzügen und S-Bahnen sollen die Ersatzfahrpläne für einen Tag jeweils am vorhergehenden Nachmittag feststehen. Im Regionalverkehr dürften nach Einschätzung der Bahn 15 bis 60 Prozent der sonst üblichen Fahrten im Angebot sein. Das hängt je nach Region von dem unterschiedlich hohen Anteil der Lokführer ab, die bei der GDL organisiert sind. So gibt es im Osten der Republik unter den Lokführern kaum Beamte, die nicht streiken dürfen.

In Bayern soll im Regionalverkehr jeder zweite Regionalzug fahren, wie die Bahn am Dienstag mitteilte (zum Ersatzfahrplan für Bayern). Das gelte auch für die S-Bahn in München.

Bahnstreik: Das Angebot bei der S-Bahn München

Laut DB Regio gilt bei der S-Bahn München folgendes "verlässliches Angebot":

  • Jede Linie: 60-Minuten-Takt während der regulären Betriebszeit der S-Bahn München
  • Stammstrecke von Pasing bis Ostbahnhof: Es verkehren sechs bis neun S-Bahnen je Stunde (mindestens alle 10 Minuten eine S-Bahn)
  • Linie S 8 zwischen München-Pasing und dem Flughafen München: 20-Minuten-Takt

Zusätzlich zu dem Ersatzfahrplan ist die S-Bahn München laut DB Regio bestrebt, von Mittwoch bis Freitag (20. - 22. Mai) trotz Streiks ein Ergänzungsprogramm bei der S2, S3 und S4 aufrecht zu erhalten:

  • S2 im 20/40-Minuten-Takt: Dachau - Markt Schwaben, in der Zeit von 6:30 - 20 Uhr
  • S3 im 20-Minuten-Takt von Ostbahnhof bis Lochhausen/Olching, in der Zeit von 6:50 Uhr – 11:00 Uhr und 15:50 - 19:30 Uhr
  • S4 im 20/40-Minuten-Takt: Grafing Bahnhof – Geltendorf, in der Zeit von 7-20 Uhr

Ab Samstag, 23. Mai 2015 bis Pfingstmontag, 25. Mai 2015, fahren die S-Bahnen laut DB Regio lediglich im Ersatzfahrplan ohne Ergänzungsprogramm der S2, S3 und S4. Gegebenenfalls fahren darüber hinaus noch weitere S-Bahnen.

Reisende zum Flughafen rät die DB Regio, die S8 zu nehmen. Sie verkehrt zwischen Pasing und Flughafen im 20-Minuten-Takt. Die Linie  1 verkehrt während der Streikdauer nur nach Freising. Ein Schienenersatzverkehr mit Bus zwischen Flughafen und Neufahrn wird eingerichtet. Von Freising aus fährt der Bus 635 zum Flughafen. drs, dpa

i



Jobs in Augsburg


Aktuelle Börsenkurse

Finanzrechner


Wirtschaftsschaufenster