Dienstag, 26. September 2017

29. April 2017 20:44 Uhr

Augsburg

Großeinsatz am Stadtbach: 52-Jähriger gestorben

In Augsburg ist am Samstagabend eine Person im Stadtbach getrieben. Rettungskräfte konnten den 52-Jährigen bergen, reanimierten ihn aber letztlich erfolglos.

i

Treibt derzeit eine Person im Augsburger Stadtbach? Eine entsprechende Meldung sorgte am Samstagabend für einen Großeinsatz in der Augsburger Innenstadt.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

Einsatzkräfte haben am Samstagabend einen Menschen aus dem Augsburger Stadtbach geborgen. Er war im Rahmen eines Großeinsatzes in der Augsburger Innenstadt gesucht und schließlich in der Nähe eines Wehrs bei der Berliner Allee gefunden worden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Wie sich herausstellte, handelte es sich um einen 52-jährigen Mann. Die Rettungskräfte reanimierten ihn vor Ort erfolglos.

ANZEIGE

Eine Obduktion soll nun Aufschluss über die Hintergründe geben. Anzeichen, die auf eine Fremdeinwirkung schließen lassen, gibt es derzeit nicht. AZ

i

Schlagworte

Augsburg | Polizei

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
26.09.1726.09.1727.09.1728.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter7 C | 18 C
7 C | 19 C
9 C | 20 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

JGA in der Stadt
Finden Sie Junggesellenabschiede nervig?

Unternehmen aus der Region