Donnerstag, 29. Juni 2017

23. Mai 2017 16:35 Uhr

Jetzt geht’s los!

Wie haben sich passionierte Hobbygärtner die Kalte Sophie herbeigesehnt! Sophie ist die Letzte der sogenannten Eisheiligen, fünf Tage Mitte Mai. Bis zu diesem Datum ist jedes Jahr mit Kälteeinbrüchen inklusive Nachtfrösten zu rechnen, auch wenn einen die Tage schon mit warmen Sonnenstrahlen nach draußen locken.

i

Ein kompletter Heckenschnitt ist im Sommer zwar nicht erlaubt, Zuschneiden und Stutzen ist aber wichtig für das Wachstum.
auremar, Fotolia.com

Experten raten daher, für das Rausstellen oder Setzen vor allem empfindlicher Pflanzen mindestens die Eisheiligen abzuwarten. Natürlich ist deren Ende keine Garantie gegen Spätfrost, es gilt aber als bewährte Orientierungshilfe. Doch was pflanzt man jetzt am besten und welche Arbeiten sind im Garten noch zu tun?

Einsetzen

ANZEIGE

Geranien und frostempfindliche Gemüsesorten wie Zucchini, Tomaten, Salate sowie Kräuter können jetzt ausgesät werden. Für Rhododendren ist nun eine gute Zeit, umgesetzt zu werden. Auch Obstbäume darf man noch pflanzen. Tipp: Verblühte Primeln im Topf nicht wegwerfen, sondern in den Garten einsetzen – an einem nicht zu sonnigen Platz wachsen sie weiter.

Düngen

Das Düngen ist im Frühjahr wichtig. Zwiebelblumen wie Tulpen sollte man kalihaltigen Dünger zuführen, damit sie genügend Nährstoffe für den Winter einlagern können. Auch Tomaten, Kartoffeln und Wurzelgemüse können bereits gedüngt werden, am besten verwendet man organischen Dünger. Natürlich sollte man auch nicht vergessen, ausreichend zu gießen – stehen doch die ersten heißen Tage des Jahres ins Haus.

Rasenmähen

Regelmäßiges Mähen ist generell wichtig, doch gerade jetzt wächst der Rasen schnell. Im späten Frühling herrscht günstiges Klima für das Graswachstum, es ist weder zu kalt noch zu heiß oder trocken.

Für einen „Englischen Garten“ sollte der Rasen wöchentlich etwa um ein Drittel geschnitten werden – jedoch höchstens auf drei bis vier Zentimeter. Mit einem modernen Rasenmäher geht das im Handumdrehen.

Zuschneiden

Auch Hecken und Sträucher wachsen zurzeit schnell. Damit sie gepflegt aussehen, müssen sie zugeschnitten oder gestutzt werden. Wer sich das selbst nicht zutraut, ist beim Profi in den richtigen Händen – mit adäquatem Werkzeug schneidet er Hecken und Sträucher präzise nach Wunsch zu.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
29.06.1729.06.1730.06.1701.07.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Gewitter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter12 C | 20 C
11 C | 22 C
12 C | 20 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Modular-Standort
Soll Modular im Wittelsbacher Park bleiben?

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region