Freitag, 27. Mai 2016

21. September 2013 10:09 Uhr

Stimmabgabe in Merching

Keine Spur von Wahlmüdigkeit

Erstmals waren die siebte und achte Klasse der Merchinger Mittelschule gestern zu einer U-18-Wahl eingeladen. Spannende Zeit der Vorbereitung Von Manuela Rieger

i

Am „richtigen“ Wahlsonntag dürfen die Merchinger Schüler zwar noch keine Kreuzchen machen. Aber die Jungwähler sind sich sicher: Wenn sie wahlberechtigt sind, wollen sie unbedingt mitbestimmen.
Foto: Manuela Rieger

Demokratie der praktischen Art heißt das Unterrichtsprojekt, um die Schüler auf ihre Rolle als mündige Bürger vorzubereiten. 66 Schülerinnen und Schüler nahmen das Angebot mit großem Interesse wahr und gaben ihre Stimme in dem zum Wahllokal umfunktionierten Klassenzimmer ab.

Die bundesweite Juniorwahl ist das größte Projekt zur politischen Bildung. „Wir nehmen zum ersten Mal teil“, erklärt Katrin Kindler. Die Lehrerin betreute das Projekt und fand die Arbeit unheimlich spannend. Zudem habe „ich selbst viel dazugelernt“, betont die Pädagogin. Denn die Schüler diskutierten im Unterricht nicht nur über die Personen und Programme der Parteien, sondern mussten sich auch selbst entscheiden, wem sie ihre Stimme geben.

ANZEIGE

Von Wahlmüdigkeit keine Spur: Nacheinander begeben sich die Schüler der siebten und achten Klassen der Mittelschule in die vorbereitete Wahlkabine. Schon im Schulkorridor kann man hören, wie sie sich gegenseitig die Frage stellen: „Und, wen wählst du?“ Die Stimmen, die in dieser Woche im „Wahllokal“ abgegeben werden, zählen bei der „echten“ Wahl am kommenden Sonntag zwar nicht. Trotzdem überlegen sich die Jugendlichen vorher genau, bei wem sie auf ihrem Wahlzettel den Stift ansetzen. Das Wahlsystem und Begriffe wie Erst- und Zweitstimme, Fünf-Prozent-Hürde, Überhang- und Ausgleichsmandate sind ihnen keine Fremdworte mehr. Wie beim großen Vorbild wird das Wahlergebnis aller bundesweit teilnehmenden Wahllokale der Schulen ausgewertet und am Sonntag um 18 Uhr auf der Homepage des Projekts, www.juniorwahl.de, veröffentlicht.

Die Schüler haben sich in nur einer Woche sehr detailliert auf die Wahl vorbereitet. „Vorher wussten wir nicht wirklich, wofür die Parteien eigentlich stehen. Die Aktion hat das Thema aber echt interessant gemacht“, erzählt Tania, die sich als Wahlvorsteherin profilierte. „Inhaltsleere Phrasen kommen bei den Schülern gar nicht gut an“, bemerkte Schulleiterin Renate Janovsky. Es sei erstaunlich, wie erwachsen die Jugendlichen über politische Themen diskutierten: „Die Jugend ist nicht politikverdrossen, sie ist, wenn überhaupt, parteienverdrossen.“

Vor der Wahlurne hat sich mittlerweile eine Schlange von Schülern gebildet. Und wie am richtigen Wahltag gibt es auch Nichtwähler. „Ich finde das echt gut. Man bekommt einen Einblick ins Wählen. Ich habe mich mit den Parteien inhaltlich auseinandergesetzt und weiß, dass ich nicht wählen gehe“, erklärt Manuel, „weil keiner der Parteien meine Belange, zum Beispiel nach mehr Freizeitangeboten, erfüllen kann.“ Überall höre und lese man von der Wahl, da sei es klasse, wenn man selber auch seine Stimme abgeben könnte, meint Tobias: „Je früher wir uns mit der Thematik auseinandersetzen, umso besser ist das.“ Dann weiß man später wenigstens Bescheid, wenn man wirklich wählen geht“, schließen sich Simon und Mike an: „Wir finden die Aktion cool, so können wir üben, wie wir uns später bei der Bundestagswahl zu verhalten haben.“

i

Schlagworte

Merching | Bundestagswahl

Ihr Wetter in Friedberg
27.05.1627.05.1628.05.1629.05.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Gewitter
	                                            Wetter
	                                            Gewitter
                                                Wetter
                                                Gewitter
Unwetter12 C | 25 C
14 C | 24 C
13 C | 21 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
© by WhatsBroadcast

Unternehmen aus der Region

Bade-Seen in der Region

Partnersuche