Samstag, 26. Juli 2014

Kommentare der Redaktion

02. Februar 2013 16:01 Uhr

Kommentar

Grenze überschritten

Der Bundesrat hat sich mit Auflagen und Einschränkungen für die umstrittene Präimplantationsdiagnostik, kurz PID, ausgesprochen.

i

Ende einer langen Debatte: Der Bundesrat hat sich mit Auflagen und Einschränkungen für die umstrittene Präimplantationsdiagnostik, kurz PID, ausgesprochen. Die Politik wandelt dabei auf einem schmalen Grat und versucht, das eigentlich Unvereinbare zu vereinbaren und das Unmögliche möglich zu machen. Sie will die PID eigentlich im Grundsatz verbieten, aber doch in eng begrenzten Ausnahmefällen zulassen. Dass sich der Deutsche Ethikrat in einer Stellungnahme für die Zulassung der PID in engen Grenzen aussprach, allerdings nur mit einer äußerst knappen Mehrheit, ebenso die Nationale Akademie der Wissenschaften und der Deutsche Ärztetag, ebnete den Weg für den nun gefundenen Kompromiss.

Für die betroffenen Eltern, die sich nichts sehnlicher wünschen als ein gesundes Kind, ist die Entscheidung eine gute Nachricht, sie haben nun Rechtssicherheit. Gleichwohl bleibt ein zwiespältiges Gefühl. Wieder einmal wird eine Grenze überschritten, einmal mehr reizt der Mensch aus, was technisch und medizinisch möglich ist. Aber so ist es schon immer gewesen. Es ist Segen wie Fluch zugleich: Den Menschen in seinem Tatendrang hält nichts auf.

i

Artikel kommentieren

Blogs aus der Redaktion

Die Kamera ist mein Notizbuch, wenn ich ohne Ziel unterwegs bin und aus dem Album des Alltags mitnehme, was mir beiläufig als sehenswürdig auffällt.

Zur Kolumne
Miriam Zissler
Lokalredaktion Augsburg

Ausgehen in Augsburg: Miriam Zissler schreibt über Bars, Klubs, Cafés, Restaurants und mehr.

Zur Kolumne
Jürgen Marks
Chefredaktion

Tagebuch aus Stadt und Land - Einblicke in Politik, Medien und das Internet

Zur Kolumne
Sascha Borowski
Online-Redaktion

Notizen aus der Online-Redaktion

Zur Kolumne

"Menschenskinder" sind immer für eine Überraschung gut.

Zur Kolumne
Stefan Drescher
Online-Redaktion

In diesem Blog geht es um Aktuelles und Zukünftiges.

Zur Kolumne

Jogger-Blogger: Von Null auf Zehn...

Zur Kolumne