Donnerstag, 23. Oktober 2014

Kommentare der Redaktion

01. Februar 2013 13:53 Uhr

Kommentar

Grenze überschritten

Der Bundesrat hat sich mit Auflagen und Einschränkungen für die umstrittene Präimplantationsdiagnostik, kurz PID, ausgesprochen.

i

Ende einer langen Debatte: Der Bundesrat hat sich mit Auflagen und Einschränkungen für die umstrittene Präimplantationsdiagnostik, kurz PID, ausgesprochen. Die Politik wandelt dabei auf einem schmalen Grat und versucht, das eigentlich Unvereinbare zu vereinbaren und das Unmögliche möglich zu machen. Sie will die PID eigentlich im Grundsatz verbieten, aber doch in eng begrenzten Ausnahmefällen zulassen. Dass sich der Deutsche Ethikrat in einer Stellungnahme für die Zulassung der PID in engen Grenzen aussprach, allerdings nur mit einer äußerst knappen Mehrheit, ebenso die Nationale Akademie der Wissenschaften und der Deutsche Ärztetag, ebnete den Weg für den nun gefundenen Kompromiss.

Für die betroffenen Eltern, die sich nichts sehnlicher wünschen als ein gesundes Kind, ist die Entscheidung eine gute Nachricht, sie haben nun Rechtssicherheit. Gleichwohl bleibt ein zwiespältiges Gefühl. Wieder einmal wird eine Grenze überschritten, einmal mehr reizt der Mensch aus, was technisch und medizinisch möglich ist. Aber so ist es schon immer gewesen. Es ist Segen wie Fluch zugleich: Den Menschen in seinem Tatendrang hält nichts auf.

i

Artikel kommentieren

Blogs aus der Redaktion
Miriam Zissler
Lokalredaktion Augsburg

Ausgehen in Augsburg: Miriam Zissler schreibt über Bars, Klubs, Cafés, Restaurants und mehr.

Zur Kolumne
Florian Eisele
Lokalredaktion Augsburg-Land

Bis Ende November tausche ich den Platz in der Redaktion gegen den an der Milchflasche und der Windel. Was mir mit meinem Sohn alles passiert, ist hier zu lesen.

Zur Kolumne

Der Weltraum, unendliche Weiten - sie faszinieren mich seit meiner Jugend. In ferne Galaxien sind wir Menschen bislang allerdings nur im Film gereist. Einige Hundert Menschen haben es inzwischen immerhin bis in eine Erdumlaufbahn, mehr als ein Dutzend sogar bis zum Mond geschafft. Damit erkunden wir derzeit gerade mal unseren "Vorgarten", doch das ist mindestens genauso spannend. Hoch über unseren Köpfen ist jedenfalls immer etwas los.

Zur Kolumne
Jürgen Marks
Chefredaktion

Tagebuch aus Stadt und Land - Einblicke in Politik, Medien und das Internet

Zur Kolumne
Sascha Borowski
Online-Redaktion

Notizen aus der Online-Redaktion

Zur Kolumne
Karin Seibold
Redaktion

Mein Augsburg: Über das Leben und die Menschen in der Stadt

Zur Kolumne

"Menschenskinder" sind immer für eine Überraschung gut.

Zur Kolumne

Theater-Kolumne: Sie finden hier Kurz-Kritiken von Inszenierungen und interessante Geschichten rund um das Theater.

Zur Kolumne


Neu in den Foren