Samstag, 27. Mai 2017

29. Oktober 2016 17:00 Uhr

Neuburg

400 Jahre Schule, ein Buch

Mit einem dicken Band läutet das Descartes-Gymnasium sein Jubiläum ein. Welche spannenden Geschichten die Festschrift bereit hält.

i

Präsentation der Festschrift mit Anneliese Prändl, Gabriele Kaps, Schwester Angela von den Ursulinen und Rektor Peter Seyberth
Foto: Andreas Baumer

Als Horst Seehofer erfuhr, dass das Neuburger Descartes-Gymnasium dieses Jahr bereits sein 400-jähriges Bestehen feiern würde, wollte er das anfangs nicht glauben. Würde es ausgerechnet in seinem Stimmkreis eine Schule geben, die so viele schreckliche Kriege und so viele Herrschaftswechsel überstanden hatte? Eine Schule, die sechsmal so alt ist wie die Bundesrepublik Deutschland und Seehofer selbst? Der bayerische Ministerpräsident hat sich den erdrückenden Beweisen schließlich gebeugt. „Es gibt nur wenige Schulen in unserem Land, die auf eine längere Geschichte zurückblicken können“, schrieb er als Grußwort in die Festschrift, die am Donnerstagabend in der Aula des Descartes-Gymnasiums vorgestellt wurde.

Nicht weniger als 37 Autoren haben an dem 285 Seiten dicken Werk mitgeschrieben, das den Titel „Festschrift: 400 Jahre Gymnasium in Neuburg“ trägt. Darunter befinden sich Schüler wie Lehrer, Studenten wie Professoren. Die Schrift enthält drei große Kapitel. Der erste Abschnitt gibt einen Abriss über die Geschichte der Schule von ihren Anfängen im 17. Jahrhundert bis hinein in die Gegenwart. Die Autoren berichten davon, wie Pfalzgraf Wolfgang Wilhelm aus der evangelisch geprägten Lateinschule in einem Akt, der einem „Staatsstreich“ nahegekommen sei, eine erzkatholische Jesuitenschule machte und wie die Ursulinen 1700 anfingen, auch die weibliche Jugend Neuburgs in einer Volks- und Sonntagsschule zu unterrichten. Sie erzählen von der Enteignung des Ursulinenklosters im Zuge der Säkularisation und von der Öffnung des Gymnasiums im 19. Jahrhundert hin zur bürgerlichen Gesellschaft.

ANZEIGE

Kapitel zwei und drei gehen stärker auf die Institution Schule an sich ein und beleuchten unter anderem, wie sich das Bild des Gymnasiallehrers im Laufe der Zeit verändert hat und wie lustig es bei einem Skikurs der Schule vor nahezu 60 Jahren zugegangen ist.

Es waren alles andere als lustige Zeiten, als Anneliese Prändl am Neuburger Gymnasium Abitur machte. Die heute 89-Jährige beendete 1945 ihre Schullaufbahn. Viele ihrer Klassenkameraden hatte sie da schon auf den Schlachtfeldern des Zweiten Weltkriegs verloren.

Prändl hat damals nicht ahnen können, dass sie 71 Jahre später an ihre Schule zurückkehren und den behaglichen Klängen der Renaissance-Gruppe sowie der humorvollen Laudatio von Lateinprofessor Wilfried Stroh lauschen würde. Vielleicht geht sie nun auch zur offiziellen Geburtstagsfeier des Gymnasiums im Dezember. Dann könnte sie sogar auf Ministerpräsident Seehofer treffen. Der hat sich zumindest angekündigt. Es kommt schließlich nicht oft vor, dass eine Schule im eigenen Stimmkreis 400 Jahre alt wird.

Die Festschrift „400 Jahre Gymnasium in Neuburg“ ist beim Descartes-Gymnasium erhältlich und kostet 19 Euro.

i

Ihr Wetter in Neuburg
27.05.1727.05.1728.05.1729.05.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                heiter
	                                            Wetter
	                                            heiter
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter10 C | 25 C
12 C | 27 C
14 C | 29 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Ein Artikel von
Andreas Baumer

Günter Holland Journalistenschule
Ressort: Volontär

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Alles rund um die Basketballer

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Kennen Sie den TSV Neuburg?

Partnersuche