Samstag, 24. Juni 2017

04. Juli 2007 18:30 Uhr

Es soll schon am ersten Abend brummen

Die Nachfrage der Bürger nach historischen Stoffen, Schuhen und Strümpfen ist enorm, an den historischen Umzugswagen wird bereits gebaut - Nördlingens Oberbürgermeister Hermann Faul bedankt sich jetzt schon bei den Riesern für die erneut gewachsene aktive Teilnahme und die Identifikation am Stadtmauerfest. Von Ronald Hummel,

i

Es soll schon am ersten Abend brummen
Foto: ALFA

"Wir liegen sehr gut in der Zeit, die erste Vorbereitungsphase ist schon abgeschlossen", hält der OB Zwischenbilanz, als er mit Hauptamtsleiter Peter Schiele und Pressesprecher Rudi Scherer das Programm zum 8. Nördlinger Stadtmauerfest vom 14. bis 16. September vorstellt. Der Prospekt wird jetzt verteilt und liegt an öffentlichen Stellen, unter anderem in der Tourist-Information, aus.

Schon der Auftakt enthält Neuerungen: Unmittelbar vor der Eröffnung findet am Freitag um 17 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in historischen Kostümen in der Georgskirche statt. Um 18 Uhr wird das Stadtmauerfest mit Salutschießen vor dem Baldinger Tor und dem Einzug des Vereins Alt Nördlingen auf dem Marktplatz eröffnet. Das ist zwei Stunden später als bisher, denn die Eröffnung soll bewusst in die Abendveranstaltungen über gehen. "Es soll schon am ersten Abend brummen", so Peter Schiele. Deshalb treten ab 17 Uhr die Oettinger Rußwurstsänger und die Folkrockgruppe "Horch" im Hof des Hallgebäudes und ab 21 Uhr die historische Gruppe "Furunkulus" am Marktplatz auf, als Ankerpunkte für altstadtweites rauschendes Treiben.

ANZEIGE

Mehr Attraktionen an der Mauer

"Das Stadtmauerfest soll seinem Namen immer besser Rechnung tragen", drückt Rudi Scherer aus, dass immer mehr Attraktionen an der Mauer angesiedelt sind und auch die Festzüge hier entlang gehen. So lagert im Ochsenzwinger die Schwertfechtgruppe "Einherjer". Unweit davon beziehen diesmal die schwedischen Reiter des "Gelben Regiments" vom Reit- und Fahrverein St. Georg am Brettermarkt ihr Lager. Neu ist auch vor dem Daniel das Lager eines Haufens aus dem Bauernkrieg anno 1525, gebildet von Mitgliedern aus Dürrenzimmern und eingekleidet unter Anleitung von Johanna Genck-Bosch. Neu sind auch historische Gruppen aus geschichtsträchtigen deutschen und ausländischen Städten.

Auch bei der Preisgestaltung änderte sich einiges: Erstmals gibt es Tageseintrittskarten, die für Freitag drei Euro, für Samstag und Sonntag jeweils vier Euro kosten, ermäßigt jeweils ein Euro billiger. Die drei-Tages-Holzplakette kostet sieben, verbilligt vier Euro.

Der Brauchtumsumzug findet am Samstag um 14 Uhr statt; der historische Umzug am Sonntag um 13 Uhr. Am Marktplatz wird der Zug dann von OB Faul und Schirmherrin Landtagsvizepräsidentin Barbara Stamm in Empfang genommen.

i

Ihr Wetter in Nördlingen
24.06.1724.06.1725.06.1726.06.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                heiter
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                heiter
Unwetter13 C | 27 C
14 C | 24 C
15 C | 27 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region


Adressen für Ihre Gesundheit2

Partnersuche