Sonntag, 17. Dezember 2017

11. Oktober 2017 11:36 Uhr

FC Augsburg

Hinteregger, Khedira und Max kehren ins Training zurück

Einige FCA-Profis plagten zuletzt Verletzungssorgen. Andere waren oder sind mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Am Mittwoch kehrten fünf Spieler ins Training zurück.

i

Trainieren wieder: Martin Hinteregger und Rani Khedira.
Foto: Ulrich Wagner (Archiv)

Drei Tage vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim (Samstag, 15.30 Uhr) füllt sich der FCA-Kader langsam wieder auf: Die zuletzt angeschlagenen Martin Hinteregger, Rani Khedira und Philipp Max trainierten am Mittwoch mit der Mannschaft mit. Hinteregger hatte zuletzt eine Entzündung im Sprunggelenk geplagt, Khedira schlug sich mit einer Bauchmuskelzerrung herum, Philipp Max war erkältet. Ebenfalls wieder mit von der Partie waren Kevin Danso und Michael Gregoritsch, die für die österreichische Nationalmannschaft nach Moldawien (0:1 für Österreich) gereist waren.

Wer der FCA-Spieler am Samstag in Hoffenheim auflaufen kann, ist dagegen noch unklar. Danso, Max und Khedira beendeten das Mannschaftstraining etwas früher. Sie nahmen nicht am Abschlussspiel teil, sondern trainierten individuell weiter. Es dürfte sich wohl um eine Vorsichtsmaßnahme gehandelt haben.

ANZEIGE

Derzeit muss der FC Augsburg im Training noch auf seine Nationalspieler Alfred Finnbogason, Sergio Córdova, Daniel Opare, Ja-Cheol Koo, Dong-Won Ji, Marwin Hitz und Konstantinos Stafylidis verzichten. Letztere beide wurden mit ihren Nationalmannschaften jeweils Gruppenzweite und müssen im November in die Playoffs für die Weltmeisterschaft. Erfolgreicher war da Alfred Finnbogason. Seine Isländer qualifizierten sich als Gruppenerster erstmalig für die WM. ötz/mol

i


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga