Montag, 23. Oktober 2017

25. November 2014 09:14 Uhr

Gersthofen

Jugendliche geben Mädchen Zigarette mit gefährlichen Kräutern

Drei Jugendliche jubeln einem Mädchen in Gersthofen eine Kräuterzigarette unter. Als es der 15-Jährigen daraufhin schlecht geht, lassen sie das Mädchen im Stich.

i

Nachdem sie eine Kräuterzigarette geraucht hatte, ging es einer 15-Jährigen in Gersthofen schlecht.
Foto: Arno Burgi/dpa (Symbolfoto)

Ein Schock für eine 15-Jährige und ihre Eltern: Nachdem sie im Gersthofer Stadtpark eine Zigarette geraucht hat, fühlte sie sich plötzlich ganz krank. Drei Jugendliche hatten sie ihr angeboten – gegen die die Polizei nun wegen Körperverletzung ermittelt. Denn die Jungs im Alter von 14 und 15 Jahren hatten der Zigarette womöglich Kräuter und gefährliche Substanzen beigemischt. Als sie sahen, wie schlecht es dem Mädchen ging, halfen sie ihm aber nicht etwa – sondern machten sich auch noch lustig über die 15-Jährige.

Nach Angaben der Polizei fand der Vorfall schon am Freitagnachmittag statt. Die Augsburgerin hielt sich nach der Schule im Stadtpark auf, wo sie sich mit mehreren Jugendlichen traf. Dort bekam sie auch die Zigarette angeboten. Nachdem sie sie geraucht hatte, wurde ihr schwindlig, sie sah alles nur mehr verschwommen und in Zeitlupe – und wollte weg.

ANZEIGE

Jugendliche lassen Mädchen im Stich

Als sie davontorkelte, liefen die drei Jugendlichen ihr noch nach. Statt einzuschreiten und ihr zu helfen, lachten sie die 15-Jährige aber aus und amüsierten sich über ihren Zustand. Glücklicherweise beobachtete ein Ehepaar die Situation und rief sofort den Notarzt. Die 15-Jährige kam ins Krankenhaus, wo sie behandelt wurde. Mittlerweile geht es ihr wieder gut, sagt Gerhard Miehle von der Polizei in Gersthofen: „Es gab keine Folgeschäden für sie.“

Gleich am nächsten Tag erstattete die Augsburgerin zusammen mit ihren Eltern Anzeige bei der Polizei. Die konnte die Jugendlichen inzwischen ermitteln, die als Nächstes verhört werden. Die drei erwartet nun eine Anzeige – mindestens dafür, dass sie der 15-Jährigen in der Notsituation nicht halfen, so Miehle. Unklar ist bislang noch, welche Substanzen der Zigarette beigemischt waren. Da sie der Polizei nicht vorliegt, lasse sich das nicht mehr zweifelsfrei rekapitulieren, so Miehle: „Aber vermutlich war es eine Kräutermischung.“

Kräutermischungen können schlimme Folgen haben

Was sich hinter diesem harmlos klingenden Namen verbirgt, bereitet den Drogenfahndern der Polizei zuletzt immer mehr Kopfzerbrechen: Denn die synthetischen und meist psychoaktiven Drogen, die als „Kräutermischung“ oder „Badesalz“ verkauft werden, sind ebenso unberechenbar wie gefährlich. Denn die meist synthetischen Varianten von Cannabis können zu Schlaganfall und Herzinfarkt führen.

Ein Kniff der Industrie, die sich dahinter verbirgt: Kurz bevor die Produkte aus dem Chemielabor verboten werden, ändern die Hersteller die Zusammensetzung ab. Dass auf den Verpackungen oft ein Zusatz wie „Nicht für den menschlichen Verzehr geeignet“ abgebildet ist, schreckt die Konsumenten offenbar nicht ab. uj/eisl

i

Schlagworte

Polizei | Gersthofen | Drogen

Ihr Wetter in Augsburg-Land
23.10.1723.10.1724.10.1725.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter6 C | 10 C
7 C | 14 C
7 C | 17 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Spiel der Woche
Welche Begegnung ist ihr Spiel der Woche?

Jobs in Augsburg


Alle Infos zum Messenger-Dienst

Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!

Mitmachen und gewinnen!


Partnersuche