Dienstag, 12. Dezember 2017

20. Juli 2016 00:35 Uhr

Verein

Der Jazzclub feiert mit einem besonderen Programm

Rainer Bredefeld verpflichtet die Musiker für den Club. Das ist so kompliziert wie der Zauberwürfel

i

Am Anfang standen persönlichen Bande, die Rainer Bredefeld zu einem Gründungsmitglied des Jazzclub Augsburg gemacht haben. Der gelernte Kaufmann kannte die treibenden Kräfte. Und Jazz, ja, den hörte er, erzählt er. Aber lange noch nicht so wie heute. Da haben fünf Jahre Mitgliedschaft im Club, fünf Jahre Live-Konzerte, fünf Jahre Diskussionen und Austausch mit den anderen Vereins-Mitgliedern zu einem vertieften Verständnis der Jazzmusik geführt.

Zumal sich Bredefeld mittlerweile intensiv qua Jazzclub-Ehrenamt mit sehr viel Neuem befasst: Bredefeld, 66, ist seit Längerem für das Booking des Vereins zuständig. „Anfangs haben wir nach Formationen gesucht. Mittlerweile bekommen wir rund 300 Bewerbungen pro Jahr“, berichtet er. Und Bredefeld lässt es sich nicht nehmen, alle Aufnahmen, die die Musiker ihm zuschicken, anzuhören – wirklich alle. Aus den 300 Bewerbungen filtert er rund 100 Kandidaten aus. Der musikalische Beirat, ein fünfköpfiges mit Jazzmusikern besetztes Gremium des Clubs, wählt aus diesen 30 Bewerber aus, mit denen Bredefeld im Anschluss in konkrete Verhandlungen tritt.

ANZEIGE

Wie ein Puzzlespiel muss man sich diese Phase vorstellen. Das Programm des Clubs soll möglichst abwechslungsreich sein, die Ensembles haben aber nur zu bestimmten Terminen auf ihren Tourneen Zeit. Auch die finanziellen Konditionen müssen für beide Seiten stimmen. Irgendwann passen alle Teile zusammen. „Wie bei einem Zauberwürfel“, sagt Bredefeld.

Zum fünfjährigen Bestehen, das von Donnerstag bis Samstag mit drei Konzerten im eigenen Club in der Philippine-Welser-Straße gefeiert wird, hat er ein besonderes Programm zusammengestellt: Zum Auftakt kommt die Monika Roscher Bigband, ein 19-köpfiges Ensemble, für das die Bühne extra vergrößert werden muss (überwiegend gibt es am Abend deshalb Stehplätze). Und am Samstag sind das Julian & Roman Wasserfuhr Quartett, Spitzenjazzer aus Deutschland, die der Jazzclub schon lange einmal einladen wollte.

Die Monika Roscher Bigband tritt am Donnerstag, 21. Juli, um 20.30 Uhr im Jazzclub Augsburg (Philippine-Welser-Straße 11) auf. Am Freitag, 22. Juli, findet um 23 Uhr im Anschluss an das Jazzsommer-Konzert im Botanischen Garten ein Konzert von Swing Alive statt. Und am Samstag, 23. Juli, kommt um 20.30 Uhr das Julian & Roman Wasserfuhr Quartett in den Jazzclub.

i

Schlagworte

Augsburg | Deutschland

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
12.12.1712.12.1713.12.1714.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter-4 C | 5 C
1 C | 4 C
2 C | 8 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Richard Mayr

Augsburger Allgemeine
Ressort: Kultur und Journal


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region