Mittwoch, 30. Juli 2014

20. März 2014 12:00 Uhr

Augsburg

Exhibitionist treibt im Univiertel sein Unwesen

Erneut hat im Univiertel ein Exhibitionist zwei Frauen aufgelauert. Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang mit einem Vorfall am vergangenen Donnerstag.

i

Erst am vergangenen Donnerstag hatte sich im Universitätsviertel in Augsburg ein Mann vor zwei achtjährigen Mädchen entblößt. Der Exhibitionist war mit dem Fahrrad gegen 19 Uhr im Bereich der Josef-Priller-Straße unterwegs. Der Unbekannte sprach die Kinder laut Polizei auch in sexuell anzüglicher Weise an.

Nach dem Vorfall und der Berichterstattung über den Sexualtäter meldeten sich bei der Polizei nun zwei Studentinnen. Die 21 und 23 Jahre alten Frauen zeigten ebenfalls eine Begegnung mit einem Exhibitionisten an.

ANZEIGE

Nach ihren Angaben kam den beiden jungen Frauen bereits am Mittwoch, den 5. Juni, gegen 15.45 Uhr auf dem Uni-Gelände im Bereich des Parkdecks zwischen Hannah-Arendt-Straße und Friedrich-Ebert-Straße ein Mann entgegen und masturbierte. Es soll etwa 30 Jahre alt gewesen sein, schlank und ungefähr 1.75 Meter groß.

Die Polizei vermutet einen Zusammenhang mit dem Vorfall in der Josef-Priller-Straße.

Dort wurde der Täter als etwa 20 Jahre alt und schlank beschrieben. Er hatte kurze dunkle glatte Haare und trug einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war er mit einer kurzen, dunklen Hose, die an der Seite weiße Streifen aufweist. Er trug ein dunkelblaues T-Shirt.

In beiden Fällen nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Augsburg Hinweise unter 0821/323-3810 entgegen. AZ

i

Artikel kommentieren

Schlagworte

Augsburg | Polizei