Samstag, 16. Dezember 2017

23. Oktober 2017 00:34 Uhr

Freizeit

Es kommt Bewegung in den Stadtgarten

Die Bauarbeiten für den Fitnessparcours haben begonnen. Ab Mitte November kann an der frischen Luft geturnt und trainiert werden. Dabei findet jeder sein passendes Gerät

i

Die Bauarbeiten für den Bewegungsparcours im Friedberger Stadtgarten haben begonnen. Ab Mitte November kann hier trainiert werden. Foto: Felicitas Lachmayr

Bewegung ist das beste Mittel, um den Körper fit zu halten. Um die Sportlichkeit der Friedberger zu fördern, hat sich die Stadt für die Errichtung eines Bewegungsparcours ausgesprochen. Die Geräte sind bereits da, sie müssen nur noch montiert werden. Ab Mitte November kann im Stadtgarten dann gesportelt werden.

„Die Idee dahinter ist einfach“, so Stefan Meyr vom Friedberger Baureferat, der für die Gestaltung des Parcours zuständig ist. „Es soll ein Angebot für alle sein.“ Kinder, Erwachsene, Senioren, Sportler, Menschen mit Behinderung, sie alle sollen sich an den insgesamt zwölf Geräten auspowern können. So bietet der Parcours neben einem Barren und einer Slackline auch Geräte für Sit-ups, Gleichgewichtsübungen oder Koordinationstraining. Für die Hartgesottenen gibt es außerdem ein Gerüst für Klimmzüge. Je nach individuellem Bedarf bieten die Geräte unterschiedliche Schwierigkeitsgrade. Erklärungstafeln helfen bei der Bedienung.

ANZEIGE

Die Idee für das Fitnessstudio unter freiem Himmel entstand in einer Projektgruppe. Bereits im Juli 2016 sprach sich der Bauausschuss für die Errichtung eines solchen Parcours aus. Doch die Standortfrage verzögerte das Vorhaben. Für die Konzeption zog die Stadt einen Sportwissenschaftler hinzu. Denn es sollte für alle etwas geboten werden. Dafür nahm die Stadt etwa 50000 Euro in die Hand. Beauftragt wurde die Firma Playparc. Die entwickelte zusammen mit Sportlern eine Kompaktanlage, an der Menschen aller Altersgruppen ihre Beweglichkeit, Kraft und Koordination verbessern können.

Dass der Bewegungsparcours im Stadtgarten gebaut wird, ist kein Zufall. „Der Park liegt zentral und ist schnell von verschiedenen Nutzerschichten erreichbar“, erklärt Meyr. So befinden sich Schule, Altersheim, Kinderheim und Spielplatz in unmittelbarer Nähe. Überlegungen, den Parcours im Hafnergarten aufzustellen, wurden nach längerer Diskussion wieder verworfen, da die Fläche zu klein ist und alle drei Jahre für das Altstadtfest benötigt wird. Auch im Stadtgarten findet jedes Jahr der Töpfermarkt statt. Doch die Geräte des Parcours stehen dem nicht im Wege. „Wir haben das mit den Betreibern genau abgesprochen“, so Meyr. Die Geräte würden etwa vier Meter vom Weg entfernt platziert, damit für die Buden des Töpfermarktes genug Platz ist.

Der Stadtgarten soll nicht der einzige Standort mit einem Fitnessstudio unter freiem Himmel bleiben. „Es ist angedacht, jeweils einen Parcours in den nördlichen und südlichen Ortsteil zu installieren“, sagt Meyr. Möglicherweise auch mit erweiterten Angeboten. Doch die Pläne seien noch nicht konkret und würden frühestens 2020 umgesetzt.

In Friedberg kann dagegen schon ab Mitte November im neuen Bewegungsparcours trainiert werden. Damit möglichst viele Menschen die sportliche Gelegenheit nutzen, plant die Stadt ein Treffen mit Vertretern sämtlicher Institutionen, vom Altersheim bis zum Sportverein. Die sollen erfahren, welche Übung hinter welchem Gerät steckt und ihr Wissen dann an die Nutzer weitergeben.

i

Mehr zum Thema

Schlagworte

Friedberg

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Friedberg
16.12.1716.12.1717.12.1718.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneefall
                                                Wetter
                                                Schneefall
Unwetter-1 C | 3 C
-2 C | 1 C
-1 C | 1 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Ein Artikel von
Felicitas Lachmayr

Günter Holland Journalistenschule
Ressort: Volontärin


Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bade-Seen in der Region

Partnersuche