Freitag, 15. Dezember 2017

09. Dezember 2014 22:25 Uhr

Vöhringen

Windräder: Kommunen können bestimmen

Durch die bayerische Abstandsregelung müssen die Anlagen kleiner und damit unrentabler ausfallen

i

155 bis 230 große Windräder könnten in der Region Donau-Iller errichtet werden. Davon geht der Regionalverband aus, der sich gestern in seiner Versammlung im Vöhringer Wolfgang-Eychmüller-Haus erneut ausführlich mit dem Thema beschäftigt hat. Doch wie viele Anlagen letztlich aufgestellt werden, steht in den Sternen. Grund ist die von der bayerischen Landesregierung beschlossene Abstandsregelung.

37 sogenannte Vorranggebiete für Windkraftanlagen sind im Regionalplan des Verbands nach dem zurückliegenden Anhörungsverfahrens noch übrig geblieben. Das sind zehn weniger als ursprünglich geplant. Flächen wurden unter anderem aus Gründen des Artenschutzes oder der Landesverteidigung gestrichen. Weil die Bundeswehr eine neue Luftraumstruktur hat, wurde beispielsweise das Gebiet Roggenburg-Meßhofen herausgenommen.

ANZEIGE

Wegen der Änderungen hat der Regionalverband gestern eine erneute öffentliche Auslegung im Januar beschlossen. Dabei können gestrichene Flächen wieder aufgenommen werden, wenn Bedenken entfallen. Die noch im Plan enthaltenen 37 Vorranggebiete bleiben aber bestehen. Der Satzungsbeschluss soll im Frühjahr folgen.

Wie Verbandsdirektor Markus Riethe berichtete, seien die Anlagen, die nun auf den noch verbleibenden 2230 Hektar aufgestellt werden könnten, in der Lage, zwischen elf und 16 Prozent des in der Region Donau-Iller benötigten Stroms zu produzieren. Was den bayerischen Teil davon anbelangt, könnten sich Größe und Zahl der Anlagen durch die von der Landesregierung beschlossene sogenannte 10-H-Regelung jedoch stark reduzieren. Sie sieht vor, dass Windräder mindestens zehn Mal so weit von Wohnsiedlungen entfernt sein müssen, wie sie hoch sind. Leistungsfähige Anlagen ragen heutzutage in der Regel 200 Meter in die Höhe, der Abstand würde folglich zwei Kilometer betragen.

Hintergrund ist, dass der Bund den Ländern gestattet hat, eigene Abstandsflächen, die über die Vorgaben des Lärmschutzes hinausgehen, festzulegen. In Bayern beträgt die notwendige Distanz zur Wohnbebauung durch die 10-H-Regelung nun ein mehrfaches wie in den anderen Bundesländern. Wie Verbandsdirektor Riethe auf Nachfrage sagte, gibt es im bayerischen Teil der Region Donau-Iller keine Fläche, die nicht von der 10-H-Regelung betroffen wäre. Überall würde der Abstand in der stark be- und zersiedelten Region unter den zwei Kilometern liegen.

Im Klartext heißt das, dass die Windräder kleiner gebaut werden müssten. Unklar sei dabei, ob sie dann noch wirtschaftlich sind, machte Riethe in der Versammlung deutlich. Wie er gegenüberunserer Zeitung sagte, hätten die Fachleute des Regionalverbands viele Gebiete in Wäldern ausgewiesen, da diese oft noch den größten Abstand zu Siedlungen aufweisen. Dort aber mache es absolut keinen Sinn, Windräder, die zum Beispiel nur 100 Meter hoch sind, aufzustellen. Seien die Standorte wiederum ganz weit von Ortschaften entfernt, werde in vielen Fällen der Artenschutz tangiert. Damit werde die Problematik nur verlagert – von der Bevölkerung zur Natur.

Entscheiden können letztendlich die Kommunen selbst, ob sie Windkraftanlagen, die näher als durch die 10-H-Regelung vorgesehen am Gemeindegebiet stehen, zulassen wollen. Dazu müssen sie eigens einen Bebauungsplan aufstellen. Verbandsdirektor Riethe hofft, dass dies möglichst viele tun. Doch auch die Nachbargemeinden haben dann noch ein Vetorecht.

Roggenburgs Bürgermeister Franz-Clemens Brechtel sagte in der Versammlung, dass die Bevölkerung in seiner Gemeinde den Standort mitgetragen hätte. Er zeigte Unverständnis dafür, dass dieser wegen der Bundeswehr nun gestrichen werden musste, die auf eine neue Anflugschneise zum Flugplatz Laupheim verwiesen habe. „Wenn man diesen Gedanken weiterführt, muss man bald um die Kirchtürme fürchten“, so Brechtel.

i

Ihr Wetter in Illertissen
15.12.1715.12.1716.12.1717.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneefall
                                                Wetter
                                                Schneefall
Unwetter-1 C | 4 C
-2 C | 1 C
-3 C | 1 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Wie gut kennen Sie Illertissen?
Alle Infos zum Messenger-Dienst
Alles rund um die Basketballer

Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Ein Artikel von
Michael Seefelder

Illertisser Zeitung
Ressort: Lokalnachrichten

Partnersuche