Montag, 24. Juli 2017

Landsberg

17. Oktober 2016 16:58 Uhr

Handball

Das muss man erst mal wegstecken

Eine misslungene Halbzeit beschert dem TSV Landsberg die nächste Niederlage Von Jürgen Krenss

i

Die Landsberger Handballer (im Bild Mustafa Uyar) hatten sich gegen die SG Kaufbeuren/Neugablonz so viel vorgenommen, doch dann kam es ganz anders.
Foto: Julian Leitenstorfer

Man hatte es sich fest vorgenommen, aber es gelang den Landsberger Handballern nicht, an die gute kämpferische Leistung vom Spiel in Pullach anzuknüpfen. Die erste Halbzeit gegen die SG Kaufbeuren/Neugablonz ging ganz daneben, erst im zweiten Durchgang kam man einigermaßen wieder in die Spur, aber da war der Rückstand schon zu groß. Und so fiel die Niederlage für die Mannschaft von Sofian Marrague mit 18:27 deutlich aus.

Die SG Kaufbeuren/Neugablonz präsentierte sich als stabile Mannschaft, in der Abwehr schnell auf den Beinen und im Angriff mit technisch versiertem, individuell durchsetzungsfähigen Rückraum.

ANZEIGE

Beiden Teams war am Anfang die Nervosität anzumerken. Die Gäste nutzen jedoch schnell einen Landsberger Ballverlust im Angriff zum Treffer von Rechtsaußen, das gab ihnen Sicherheit. Mit druckvollem Spiel und präzisen Würfen setzen sie immer wieder durch. Die heimische Abwehr kam da des Öfteren einen Schritt zu spät oder ging nicht aggressiv genug zu Werke.

Und im Angriff taten sich die Landsberger einfach schwer, die Aktionen waren nicht zwingend und die Würfe nicht platziert genug, um den großgewachsenen gegnerischen Torhüter wirklich in Bedrängnis zu bringen. Auch die Siebenmeter brachte man nicht im Kasten unter. So dauerte es lange, bis das erste heimische Tor fiel (1:7/12.).

Der Angriff blieb weiter das große Problem der Gastgeber, da kam man einfach nicht in Schwung. Auch als die Kaufbeurer sich einige technische Fehler und Ballverluste leisteten, konnten sich die Landsberger das nicht zunutzemachen (3:12/25.). Erst in den Minuten vor der Pause lief es besser. Die Abwehr stabilisierte sich und man konnte bis zum Halbzeitpfiff wenigstens auf 7:14 verkürzen.

Im zweiten Durchgang lief Torhüter Dominik Keller zu großer Form auf, und verhinderte zunächst, dass der Rückstand weiter wuchs. Reaktionsschnell vereitelte er drei freie Würfe der SG in Folge. Seine Mannschaftskameraden kamen nun auch etwas besser ins Spiel und verkürzten auf 12:16 (38.). Sie waren sichtlich bemüht, dagegen zu halten – in der Abwehr gelang das auch einigermaßen, Dominik Keller war da weiter ein guter Rückhalt.

Sofian Marrague versuchte verschiedene Aufstellungen und setzte verstärkt auf den siebten Feldspieler, was sich auch bewährte, die Gäste trafen nur einmal das leere Tor. Doch auf die Dauer gelang im Angriff einfach zu wenig, das Tore werfen blieb mühevoll. So konnte sich die SG wieder absetzen (15:25/50.) und das Spiel war gelaufen. In den letzten Minuten ließen die Gastgeber zwar wenig zu, kamen aber selbst nur dreimal zum Erfolg.

Mannschaft und Trainer waren nach dem Spiel sichtlich niedergeschlagen. „Die erste Halbzeit war natürlich gar nichts, mit der zweiten kann man schon eher leben, auch wenn wir mehr drauf hätten. Heute konnte außer Domi im Tor keiner seine Normalform abrufen, ich weiß nicht was da los war“ so Trainer Sofian Marrague. „Aber hilft nichts, jetzt haben wir ein Wochenende spielfrei und da müssen wir uns wieder fangen.“

Auch Abteilungsleiter Roland Neumeyer blickt nach vorne: „ Es war klar, dass das eine schwere Saison wird. Aber auch wenn das gar nicht das war, was wir uns alle vorstellen, zusammen kommen wir da auch wieder raus. In der Mannschaft steckt mehr.“

TSV: Dominik Keller, Christoph Stöcker, Tom Steber, Moritz Hierstetter, Markus Heidner, Alexander Schwarz, Gatto Piepenburg, Mustafa Uyar, Max Wurst, Christian Eisen, Kai Roth, Fynn Meier, Johnny Giez,

i

Ihr Wetter in Landsberg
24.07.1724.07.1725.07.1726.07.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Gewitter
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter12 C | 17 C
12 C | 15 C
12 C | 15 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche