Samstag, 16. Dezember 2017

Landsberg

06. Februar 2015 17:45 Uhr

Der Mann mit dem goldenen Fisch

Preisgericht favorisiert eine Bronzeskulptur auf einem mehr als fünf Meter hohen Eichenstamm von Mathias Rodach. Auch der zweite Preis hat dieses Thema zum Inhalt

i

Er hat das Zeug zu einem neuen Wahrzeichen der Marktgemeinde Dießen: der Mann mit dem goldenen Fisch des in Dießen lebenden Bildhauers Mathias Rodach. Und er überzeugte auch die Jury für den Kunst am Bau-Wettbewerb für die neugestaltete Mühlstraße. Ihm wurde der erste Preis zuerkannt. Rodachs Modell und die sechs weiteren Arbeiten, die im Rahmen des Wettbewerbs gefertigt wurden, sind nunmehr im Foyer des Rathauses zu sehen.

Die Marktgemeinde Dießen investiert bei der Neugestaltung der Mühlstraße nicht nur in Pflaster, Wasserdurchlässe, Brücken und Anpflanzungen. Auch für einen künstlerischen Akzent ist ein sechsstelliger Euro-Betrag reserviert. Und dieser künstlerische Beitrag könnte der Mann mit dem goldenen Fisch sein – zumindest, wenn es nach der Meinung der Jury geht. Die endgültige Entscheidung liegt beim Gemeinderat: Das Gremium könnte sich auch für den Zweitplatzierten, den „Fischträger“ von Josef Lang oder auch für eine der fünf weiteren Wettbewerbsarbeiten entscheiden – er ist dabei nicht an die Jury-Meinung gebunden.

ANZEIGE

Der Fisch – bei Rodachs Exemplar handelt es sich um einen Karpfen – sei ein klarer Bezug zu Dießen, erklärte Bürgermeister Herbert Kirsch am Freitag, als die im Rathaus ausgestellten Arbeiten vorgestellt wurden. Der Fisch als Thema tauchte zwar auch bei einigen weiteren Künstlervorschlägen auf. Was für Rodachs Idee gesprochen habe, sei jedoch gewesen, dass diese besonders „plakativ“ herüberkomme. „Der Mann mit dem goldenen Fisch hat das Potenzial, ein Wahrzeichen zu werden“, findet Kirsch.

In jedem Fall würde die Skulptur ein Orientierungspunkt im unteren Teil von Dießen werden – aufgrund ihres Standorts, ihrer Größe ebenso wie wegen ihrer Materialauswahl. Rodach platziert den Mann mit den goldenen Fang am Kreuzungspunkt von Fischerei und Mühlstraße zwischen „Unterbräu“, „Essen’s Art“ und Fischerei Gastl. Die 2,30 Meter in Bronze gegossene Gestalt mit dem vergoldeten Karpfen soll auf einen 5,60 Meter hohen Eichenstamm gestellt werden. Der Stamm allein erreicht somit die Höhe von etwa zwei Stockwerken, die gesamte Skulptur wäre etwa so hoch wie ein niedrigen Fischereier Haus. Zum Vergleich: Die Mariensäule im Marienplatz dürfte keine fünf Meter nach oben ragen.

Ganz ähnlichen Gedanken wie der Träger des ersten Preises folgte auch der Bildhauer Josef Lang. Sein „Fischträger“ gewann den zweiten Preis. Diese Skulptur mit einem überdimensionierten Fisch, den ein Mann über seinem Kopf trägt – ebenfalls in Bronze gegossen – solle ein Symbol für den Wohlstand des Ortes sein. Lang würde seinen 3,40 Meter großen „Fischträger“, der ein drei Meter langes Flossentier über dem Kopf hält, in den Mühlbach unterhalb der Gabelung von Mühlstraße und Fischerei nahe des Kinos setzen. Ein dritter Preis wurde nicht vergeben. Mit dem dafür vorgesehenen Preisgeld von 1000 Euro wurden die ersten beiden Preise auf 2500 und 2000 Euro erhöht. Das Fischmotiv nahmen auch noch weitere Wettbewerbsteilnehmer wie Joachim Maria Hoppe und Sibylle Schwarz auf. Einen Brunnen konzipierte Andreas Kloker. Richard Gruber entwarf vier Bronzeplastiken, die Themen aus der Geschichte und Gegenwart der Marktgemeinde darstellen. Christian Tobins Beitrag sah vor, ein Wellenbild des Ammersees in eine Steinskulptur reproduzieren.

Alle sieben beteiligten Künstler waren zuvor von der Gemeinde zum Wettbewerb eingeladen worden. Über ihre Arbeiten befand ein 20-köpfiges Preisgericht unter der Leitung des Kunsthistorikers Dr. Thomas Raff. Ihm gehörten neun Fachleute, neun Gemeinderatsmitglieder und zwei beratende Teilnehmer an, berichtet Bürgermeister Kirsch.

Den ersten Preis zu realisieren würde seinen Worten zufolge rund 70000 Euro netto zuzüglich Fundament kosten. Über eine Vergabe soll in der nächsten Gemeinderatssitzung entschieden werden.

i

Ihr Wetter in Landsberg
16.12.1716.12.1717.12.1718.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneefall
                                                Wetter
                                                Schneefall
Unwetter-2 C | 2 C
-3 C | 0 C
-2 C | 0 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Gerald Modlinger

Landsberger Tagblatt
Ressort: Lokalnachrichten Ammersee


Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Partnersuche