Mittwoch, 28. September 2016

09. Februar 2016 00:34 Uhr

Pflege

Wichtig ist, ein gutes Netz zu knüpfen

Die großen Änderungen im Pflegegesetz kommen erst Anfang 2017. Einige Punkte haben sich aber schon jetzt geändert

i

Wer pflegebedürftige Angehörige hat oder in der Pflege arbeitet, kann schon jetzt vielfältige Hilfe in Anspruch nehmen. Außerdem sind die geplanten Änderungen für 2017 schon jetzt in aller Munde. Die drei Pflegestufen werden dann in fünf Pflegegrade umgeändert, die bessere Leistungen beinhalten sollen. Einige Änderungen gab es jedoch schon in diesem Jahr. So werden die Kosten für die Kurzzeitpflege für 56 Tage pro Jahr übernommen, die Pflegekassen verpflichten sich, kostenlose Pflegekurse für Angehörige durchzuführen, und müssen eine individuelle Pflegeberatung anbieten. Doch viele scheinen das noch nicht zu wissen: „Nur jeder Fünfte nimmt diese individuelle Beratung bisher in Anspruch“, erzählt Achim Kunz, Pflegeberater der AOK in Memmingen. Aber gerade das wäre ein sehr wichtiger Schritt, um sich frühzeitig mit allen Möglichkeiten in diesem Bereich auseinanderzusetzen, findet er.

Denn es gibt nicht nur direkte Familienangehörige, Sozialstationen und Pflegeheime, die pflegen können. „Es muss einfach viel mehr in die Köpfe der Menschen gebracht werden, dass es auch möglich ist, Nachbarn oder Freunde mit in dieses „Netz des Sich-kümmerns“ aufzunehmen“, sagt Stephan Vogt von der Organisation Familiengesundheit 21.

ANZEIGE

Dabei muss jedoch unterschieden werden zwischen Pflegeleistungen, die über die Pflegekasse abgerechnet werden und einzelner Betreuungsleistungen, wie Einkaufen, Rasen mähen oder zusammen zu kochen, die entweder über Tauschringe oder individuelle Verträge zustande kommen können.

Eine Möglichkeit ein solches Netz für jemanden zu erstellen heißt IBUK (Individuelles Betreuungs- und Unterstützungskonzept). Karin Rimbacher aus Stetten ist geprüfte Gesundheitsberaterin und macht sich für dieses Konzept stark. Damit sollen Menschen so lange wie möglich zu Hause in ihren eigenen vier Wänden bleiben können. Sie weist darauf hin, dass dieses Einbringen vieler Personen eben nicht ehrenamtlich zu erfolgen hat, sondern dass auch mit einem erweiterten Personenkreis ein Vertrag geschlossen werden kann, der auch einen finanziellen Aspekt mit einschließt. Niemand muss aus reiner Nächstenliebe handeln.

In Mindelheim und Memmingen gibt es das Projekt der Nachbarschaftshilfen, die gemeinsam in die gleiche Richtung marschieren und die Umsetzung ähnlicher Konzepte gemeinsam vorantreiben. Wichtig ist: Je früher die Betreuung eines Menschen schon auf viele Schultern verteilt wird, desto einfacher ist es ihn so lange wie möglich dort zu betreuen wo er leben will.

Nachteil dieses Konzepts: Wer noch nie ein großes Netz an Bezugspersonen hatte, wird auch über die Nachbarschaftshilfe vielleicht keines mehr aufbauen können. Außerdem erklärt AOK-Pflegeberater Achim Kunz, dass viele individuellen Ideen oft nicht an den Betreuern, sondern auch an den Betreuten scheitern.

Trotzdem weisen alle Gesprächspartner darauf hin, dass sich alle Pflegebedürftigen und deren Angehörige Zeit nehmen sollten, sich ausführlich beraten zu lassen, um sich über die alternativen Unterstützungsmöglichkeiten bestens zu informieren. (fman)

Ansprechpartner für die Pflegeberatung sind in erster Linie die jeweiligen Krankenkassen. Für eine individuelle Betreuungsmöglichkeit ist es zum Beispiel die Nachbarschaftshilfe Mindelheim bzw. die Familiengesundheit 21 unter der Telefonnummer 08261/991548 oder unter der Nummer 08331/984210. Karin Rimbacher ist unter der Telefonnummer 08261/2107654 erreichbar.

i

Schlagworte

Memmingen | AOK | Mindelheim | Stetten

Ihr Wetter in Mindelheim
28.09.1628.09.1629.09.1630.09.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter9 C | 21 C
9 C | 23 C
10 C | 23 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Wandern und Radeln in Mittelschwaben

Veranstaltungen vom 28.09.2016
Partnersuche