Samstag, 30. Juli 2016

26. Mai 2014 18:00 Uhr

Neu-Ulm

David Garrett: Bach statt Basketball

Geigenvirtuose David Garrett setzt in der Ratiopharm-Arena auf alte Qualitäten statt Crossover. Doch zumindest die erste Hälfte hinterließ das Konzert gemischte Gefühle. Von Roland Mayer

i

Ein Klassikstar zum Hingucken – sagen seine (zumeist weiblichen) Fans: In der Ratiopharm-Arena wusste Geigenvirtuose David Garrett mit einem Programm von Bach bis Mendelssohn zu gefallen.
Foto: Andreas Brücken

„Soll ich noch mal spielen?“ Längst hat sich die Basketball-Arena in eine Tonkünstlerhalle verwandelt. Hier ist jetzt auch Johann Sebastian Bach zu Hause. Wie David Garrett die Sarabande aus der ersten Bach-Partita mit diesem stillen Leuchten versieht, das alle Kraftfelder dieser Erde vereint: Das ist die Krönung dieses klassischen Konzerts, das bisweilen aber durchaus auch Magengrimmen bereitet hat.

Gedichte aus dem 18. Jahrhundert in einer Basketballhalle zu rezitieren, das hätte sich Christoph Koncz, der 27-jährige Dirigent des mit blutjungen Musikern von den Pulten der besten Orchester der Welt bestückten „Verbier Festival Orchestra“, vor seinem fahrplanmäßigen Wechsel in die zweite Geige erklärtermaßen nicht träumen lassen. Doch mit Vivaldis von Sonetten umkränzten „Vier Jahreszeiten“ zieht mit der zweiten Konzerthälfte, die erst nach zwanzigminütiger Wartezeit beginnt, in die Arena der Frühling ein. Die Reduzierung auf Kammerorchester-Format steigert die Klangqualitäten bis hin zu erquickender Transparenz.

ANZEIGE

Garretts betörender Geigenton wird zum Herold des venezianischen Barock, der im Zusammenspiel mit dem Cembalo die zarten Nuancen unschlagbar macht. Werktreue setzt auf verschworene Gemeinschaft. Butterweiche Pizzicato-Wogen kontrastieren das „Winter“-Finale, wo der Star ohne Allüren sich nach Tempo moderatem Barock-Zauber wieder in den schnellsten Geiger der Welt verwandelt.

David Garrett: lässig und hoch konzentriert

Vor 3000 Zuhörern hinterließ die erste Programmhälfte gemischte Gefühle. Die Klassik-Arrangements für den Violinisten sind im Sinfonieorchester mit zwei Kesselpauken und Klavier bestückt. Tartinis „Teufelstriller“ bläst eine dumpfe Akustik den Marsch, der sich bei Mozarts „A La Turca“ zur Hüpfburg aufbläst. Belcanto im Sinne von Sentiment keimt beim zweiten Satz des vierten Paganini-Konzerts auf. Kreislers Corelli-Variationen bereiten mit minimalistischen Referenzen durchaus Vergnügen. In den reinen Orchesterteilen gestalten die Verbier-Spitzentalente fabelhaft dynamisch – sprühendes Temperament hin zum spritzig modellierten Auftakt-Satz aus Mendelssohns „Italienischer“.

Dazwischen lässig, hoch konzentriert, auswendig spielend, Vibrato freudig: David Garrett, der auch im Plauderton die eine oder andere Anekdote zum Besten gibt, bis hin zur Geigenkofferszene am Airport und einem Schwenk zu seinen New Yorker Mentor Itzhak Perlman. Als 13-jähriger Wunderknabe hat Garrett im Eröffnungskonzert des 1. Verbier Festivals unter Zubin Mehta nach einem Himmel voller Geigen gegriffen. Zwei Jahrzehnte später ist das Verbier Festival Orchestra Tournee-Partner des längst gefeierten Violinvirtuosen durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Damit scheint sich der 33-jährige Deutsch-Amerikaner David Christian Bongartz alias David Garrett nach kommerziell überaus erfolgreichen Crossover- und Metallica-Ausbrüchen wieder auf seine klassischen Goldreserven zu besinnen. „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt“: Auch Paganinis Caprice Nr. 24 gehörte in der Ratiopharm Arena auf Garretts „Klassik Tournee 2014“ bereits kurz vor der Pause in diese Referenzklasse.

i

Ihr Wetter in Neu-Ulm
30.07.1630.07.1631.07.1601.08.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Gewitter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter16 C | 28 C
13 C | 23 C
13 C | 21 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Top-Angebote

Bauen + Wohnen

Neu-Ulm
Soll die B10 vierspurig werden?

Unternehmen aus der Region


Partnersuche