Freitag, 19. Januar 2018

27. November 2012 12:02 Uhr

Realschule

Geschichtsstunde in der Pausenhalle

In der Ausstellung „Wir sind das Volk“ über das Ende der DDR erarbeiten Realschüler das Thema „Jugendopposition“ Von Andrea Collisi

i

Königsbrunn Im bayerischen Lehrplan für Realschulen ist im Fach Geschichte für die 10. Klasse regulär Nachkriegsdeutschland mit der Entstehung der beiden deutschen Staaten vorgesehen. Da war es geschickt, dass vom städtischen Kulturbüro erstmalig ein Projekt stattfand mit einem Ausstellungspaket über den Machtapparat des sozialistischen Staates der DDR sowie mit dem Zeitzeugen Konrad Felber von der Bundesbehörde für Staatsicherheitsunterlagen der DDR. Für 14 Tage waren sechs Ausstellungen an alle weiterführenden Schulen sowie ins Rathaus Königsbrunn geholt worden (wir berichteten).

In der Via-Claudia-Realschule hatte man die Ausstellung „Staatssicherheit und Jugendopposition“ zur Verfügung. Renate Paab, Fachschaftsleitung im Bereich Geschichte, freute sich darüber sehr, denn seit Jahren ist es ihr ein Anliegen, dieses Thema gut nachvollziehbar an die heute 16- und 17-Jährigen heranzuführen. Das sei nicht leicht, sagte sie. „Interesse haben die Schüler schon – aber wie erklärt man einem Jugendlichen, der die Mauer nicht erlebte, wie schwer es für damals Gleichaltrige in der DDR war, wenn sie sich nicht anpassten?“, skizziert sie die Problematik.

ANZEIGE

Wenn es sich ergab, habe die Schule einen Zeitzeugen zu dem Thema eingeladen. Auch in diesem Schuljahr sei das wieder geplant. „Die Ausstellung aber unterstreicht zusätzlich“, so die Lehrerin weiter, „in welch großem Umfang die Menschen mit Repressalien zu rechnen hatten.“ 20 Porträts von unangepassten jungen Erwachsenen in der DDR – von den Anfängen aus den 1950er-Jahren bis kurz vor Mauerfall – zeigen das breite Spektrum der Oppositionellen. Von Beatfans, jungen Christen über Mitglieder von Umweltgruppen bis zu Wehrdienstverweigerern. Sie alle kämpften für ihre Meinungsfreiheit oder traten gegen Ungerechtigkeit auf und wurden mit Gefängnisstrafen, Abschiebung in den Westen oder in den ersten Jahren nicht selten sogar mit dem Tod bestraft.

Schüler sind mit viel Elan bei der Sache

Es sind bekannte Namen darunter wie die der Liedermacher Bettina Wegener oder Christian Kunert, aber die meisten Namen haben die Schüler noch nie gehört. Trotzdem sind sie mit viel Elan bei der Sache. Jeweils zwei Schüler haben die Aufgabe, sich anhand eines Fragenkataloges, der zuvor im Unterricht besprochen wurde, mit zwei Einzelbiografien näher zu befassen.

Neben dem Namen und biografischen Daten sollen sie die jeweilige Kritik und das Ziel herausfiltern und welche Konsequenzen das für den Betroffenen hatte. Als „Paten“ stellen sie diese im Unterricht anschließend den Mitschülern wieder vor – so das Konzept, das sich Renate Paab ausgedacht hat.

Die Jugendlichen gehen dabei zunächst nach ganz profanen Dingen vor. „Ich fand den Typ einfach cool mit den langen Haaren“, sagt einer, „Wir wollten jemand nehmen, der gleich von Anfang an protestiert hat“, äußert sich ein anderer. Franca Mack und Kristina Namajuschka, die einzigen Mädchen in der Klasse, haben sich ganz bewusst für junge Frauen entschieden.

Während die Schüler konzentriert die Ausstellung studieren, kommen Deutschlehrerin Heike Rothe und Mathelehrerin Karin Hauptmann vorbei. Beide sind in den 1980er-Jahren über Ungarn aus der DDR geflohen. Nach ihren Erinnerungen an die Jugend in der DDR befragt, erzählt Heike Rothe: „Nur ganz wenige hatten den Mut zu protestieren, ich wäre nie auf die Idee gekommen.“ Karin Hauptmann ergänzt: „Aber eine Flucht hat man über Jahre zuvor im Kopf durchgespielt und geplant. Man musste für den Augenblick gerüstet sein – doch wehe dem, der sich auffallend verhalten hat.“

i

Schlagworte

DDR | Königsbrunn | Ungarn

Ihr Wetter in Schwabmünchen
19.01.1819.01.1820.01.1821.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeregen
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
Unwetter-1 C | 3 C
-2 C | 3 C
-4 C | 1 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Tarifreform im Nahverkehr
Wie ist der neue Tarif für Sie?

Unternehmen aus der Region

Partnersuche