Sonntag, 25. Februar 2018

Themenwelten   |   Leben & Freizeit

In Trockenzonen beheimatete Geckos machen ihrem Halter wenig Mühe. Denn ein Trockenterrarium ist recht pflegeleicht. Ein paar Dinge sind dennoch zu beachten:

Für Anfänger eignen sich Geckos am besten, die sich in einem trockenen Klima wohlfühlen. Denn ein Trockenterrarium einzurichten und zu pflegen, ist weniger aufwendig als ein Regenwaldterrarium.

In trockenen Klimazonen fühlen sich beispielsweise der Zwerg-Wüstengecko oder der Leopardgecko wohl, erläutert die Fördergemeinschaft Leben mit Heimtieren. Als Untergrund im Becken verwendet man ein Gemisch aus Sand und Lehm.

Völlig trocken darf die Umgebung aber auch nicht sein: Wurzeln, Steine und Pflanzen können Halter morgen und abends mit einer Sprühflasche benetzen - das sorgt für ein bisschen Feuchtigkeit.

Weitere Themen

Tag der offenen Tür an der Staatlichen Berufsschule Lauingen

Tag der offenen Tür an der Staatlichen Berufsschule Lauingen: In der Schule geht es rund In der Schule geht es rund

Mitmach-Programm für alle Besucher des Tags der offenen Tür am 3. März

Qualität und Frische vom Metzger/KvO

Qualität und Frische vom Metzger/KvO: Gefüllte Kalbsschnitzel mit Pilzen Gefüllte Kalbsschnitzel mit Pilzen

Der leckere Rezepttipp der Woche zum einfachen Nachkochen

Starkbierfest freie Wähler

Zünftiges Programm und „Politiker-Derbleck´n“


LebenIn

Zum Trauerratgeber

Musik-Quiz
Testen Sie Ihr Allgemeinwissen!
Sumpffußball und Handyweitwurf
Koch-Quiz
Umfrage
Wie verbingen Sie Ihre Freizeit?

Wie gut kennen Sie Augsburg?