Dienstag, 21. November 2017

12. September 2017 18:53 Uhr

Salmonellen in Gänsekot

Immer mehr Nilgänse in Augsburg - aber sie sind nicht gefährlich

In Frankfurt machen die Hinterlassenschaften der Nilgänse wegen Salmonellen-Erregern Probleme. Dort werden die Vögel jetzt abgeschossen. In Augsburg ist die Lage anders. Von Eva Maria Knab

i

Die zunehmende Zahl von Nilgänsen und ihr Kot sorgen in Frankfurt für Aufregung.
Foto: Andreas Arnold, dpa

Die Stadt Frankfurt macht ab sofort Jagd auf Nilgänse. Sie sorgt sich um die Gesundheit ihrer Bürger, denn in Kotproben von Nilgänsen, die auch in einem großen Frankfurter Freibad vorkommen, wurden Salmonellen-Erreger gefunden. Im Raum Augsburg nimmt die Zahl der Nilgänse ebenfalls zu. Beim städtischen Gesundheitsamt sieht man aber noch keinen Handlungsbedarf.

Nilgänse stammen ursprünglich aus Afrika, sie breiten sich aber in Deutschland immer weiter aus, wie Bernd-Ulrich Rudolph vom Landesbund für Vogelschutz (LBV) in Augsburg erläutert. Experten schätzen, dass es in allein in Bayern bereits an die 300 Brutpaare gibt, dazu weitere Nilgänse, die einzeln leben. Schwaben und der Donauraum seien ein Schwerpunkt in der Verbreitung, sagt Rudolph. Er selbst sieht Nilgänse regelmäßig an der Lechstaustufe 23 (Mandichosee) und an weiteren heimischen Baggerseen. Deutlich stärker verbreitet sind derzeit noch die ebenfalls seit den 1970er Jahren eingeführten Graugänse. Sie seien mit geschätzt mehreren Tausend Brutpaaren die häufigste Wildgänseart in Bayern, so Rudolph.

ANZEIGE

"Grundsätzlich können alle Wasservögel Salmonellen ausscheiden"

Nach Angaben des städtischen Gesundheitsamtes sind inzwischen an allen Augsburger Seen Graugänse zu finden, Nilgänse seien bei Begehungen noch nicht aufgefallen. „Bei der Wasserprobenahme durch das Gesundheitsamt konnte keine vermehrte Population beobachtet werden, aus der sich ein Handlungsbedarf ergeben würde“, so Amtsleiter Dr. Ulrich Storr. Das Gesundheitsamt überwacht während der Badesaison von Mai bis September alle vier Wochen die Wasserqualität der Augsburger EU-Badegewässer. Andere Badegelegenheiten, wie der Bergheimer Baggersee werden drei Mal pro Saison überwacht.

Storr sagt, dass grundsätzlich alle Wasservögel Salmonellen ausscheiden können. Gängige Symptome der Salmonellen-Erkrankung seien Durchfall, Kopf- und Bauchschmerzen, Unwohlsein und gelegentlich auch Erbrechen. Häufig trete leichtes Fieber auf. Die Beschwerden halten meist über mehrere Tage an und klingen dann ab. In seltenen Fällen kann es auch zu schweren Krankheitsverläufen wie einer Blutvergiftung kommen. „Gefährdet sind vor allem Kleinkinder die in Bodennähe spielen und möglicherweise Tierkot aufnehmen“, sagt Storr. Aber eine Zunahme der gemeldeten Salmonellenerkrankungen könne in Augsburg bisher nicht beobachtet werden.

Außerhalb Augsburgs sorgen besonders die Hinterlassenschaften von Graugänsen auf Liegewiesen immer wieder für Ärger, etwa am Weitmannsee bei Kissing oder zuletzt am Ingolstädter Baggersee.

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
20.11.1720.11.1721.11.1722.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter3 C | 4 C
2 C | 9 C
-1 C | 12 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Eva-Maria Knab

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg


Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region