Sonntag, 19. November 2017

09. November 2017 00:03 Uhr

Türkspor erhält Freikarte für die Halle

Zu wenig Interesse für Futsal-Meisterschaft

i

Am 29. Dezember startet die 39. schwäbische Meisterschaft im Futsal in der Fischacher Staudenlandhalle in die neue Saison. Mit einigen Neuerungen. Gewollt und ungewollt. Denn der Fußball unter dem Dach, jahrzehntelang das Aushängeschild der schwäbischen Kicker, hat bei den Vereinen weiter an Zugkraft verloren.

So bewerben sich in diesem Winter nur noch 42 Mannschaften in sieben Vorrundengruppen um einen Platz beim Finalturnier am 13. Januar 2018 in der Günzburger Rebayhalle. Um dort ein Achterfeld an den Start gehen zu lassen, erhält der letztjährige schwäbische Hallenmeister, Türkspor Augsburg, eine Freikarte und muss nicht durch die Mühlen der Qualifikation. Zudem hat sich jetzt noch eine weitere Hürde aufgetan, denn parallel zur Endrunde geht am selben Tag in der WWK-Arena der Bundesliga-Rückrundenstart des FCA gegen den Hamburger SV über die Bühne.

ANZEIGE

„Auch den Modus werden wir ändern“, teilt der für die Einteilung zuständige kommissarische Bezirksspielleiter Reinhold Mießl (Neusäß) mit. Denn bei der Endrunde wird nicht mehr, wie über viele Jahre üblich, im K.-o.-System, sondern in zwei Gruppen je vier Mannschaften gespielt. Jeder gegen jeden. Die beiden Gruppenersten ziehen ins Halbfinale ein.

Nicht gemeldet haben für diese Saison die vier schwäbischen Regionalligisten FC Augsburg II, FC Memmingen, FV Illertissen und der FC Pipinsried. Aus der Bayernliga haben der TSV Schwaben Augsburg, TSV Rain und der 1. FC Sonthofen gemeldet. Das schwindende Interesse am Hallenfußball machen viele Experten an der zu kurzen Sommerpause fest. Zumindest im Winter gönnen sich deshalb viele Kicker, vor allen Dingen in den höheren Ligen, eine Pause. Dazu kommt, dass sich die Liebe zum Futsal (Hallenfußball nach Fifa-Regeln) immer noch sehr in Grenzen hält. Beim Auftaktturnier in Fischach gehen mit dem TSV Haunstetten und der TG Viktoria auch zwei Augsburger Klubs an den Start. Der TSV Schwaben und die DJK Lechhausen sehen sich am Dreikönigstag in Friedberg der Konkurrenz aus dem Landkreis Aichach-Friedberg gegenüber.

Turniere mit Augsburger Beteiligung Fischach, Freitag, 29. Dezember, 18.30 Uhr, Gruppe 1 Cosmos Aystetten, TSV Haunstetten, TG Viktoria Gruppe 2 TSV Ziemetshausen, TSV Bobingen, TSV Diedorf

Friedberg, Samstag, 6. Januar 2018, 17 Uhr, Gruppe 1 Kissinger SC, TSV Friedberg, TSV Schwaben Gruppe 2 FC Stätzling, BC Adelzhausen, DJK Lechhausen. Weitere Vorrundenturniere finden in Hawangen, Günzburg, Wertingen, Neugablonz und Meitingen statt.

Günzburg, Samstag, 13. Januar, 14 Uhr: Endrunde mit Türkspor

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
19.11.1719.11.1720.11.1721.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter1 C | 5 C
3 C | 6 C
3 C | 9 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region