Dienstag, 21. November 2017

21. Juni 2016 18:00 Uhr

Friedberg

Dancan kann jetzt lachen

Der Achtjährige aus Kenia ist wieder da in seinem zweiten Zuhause. Im Vorjahr ging es für ihn um Leben oder Tod. Jetzt folgt die eigentlich geplante Operation.

i

Der achtjährige Dancan wirkt wie verwandelt. Der kleine Kenianer setzt in Friedberg ein blaues Nilpferd-Stofftier auf seinen Kopf und lacht. Trotz seiner Klumpfüße traut er sich inzwischen zu, kurze Strecken zu gehen und ringt dabei um die Balance. Daran war im Frühjahr vor einem Jahr nicht zu denken, als Dancan erstmals zu Gast in Friedberg war. Völlig erschöpft lag der schwerkranke Junge in einem Kinderwagen. Zeitweise schlief er ein, während in der Wallfahrtskirche Herrgottsruh beim interkulturellen Konzert „Mama Afrika“ musiziert wurde. Der Erlös war für die medizinische Behandlung von Dancan und seinen Freund James gedacht. Beide hatten stark verstümmelte Füße – James infolge von Verbrennungen, Dancan aufgrund seiner Klumpfüße.

Beiden hat die Friedberger Ubuntu-Hilfe von Dr. Tobias und Brenda Lutz mithilfe vieler Spender wieder auf die Füße geholfen. Dancan ist seit Ende Mai zum zweiten Mal in Deutschland. Die bei ihm im Vorjahr begonnene Behandlung soll jetzt fortgesetzt und abgeschlossen werden.

ANZEIGE

Herzfehler raubten ihm den Atem

Das ist noch die Spätfolge einer Hiobsbotschaft aus dem Vorjahr. Erst kurz vor dem Abflug der beiden Jungs von Kenia nach Deutschland hatte sich herausgestellt, dass Dancan gleichzeitig an vier schweren Herzfehlern litt. Das raubte ihm buchstäblich den Atem. Die Fußoperation musste warten. Überlebenswichtig waren zuerst mehrere Eingriffe an Dancans Herzen im Münchner Herzzentrum. Acht Wochen ist dort die damals schwangere Brenda Lutz an der Seite von Dancan geblieben und hat mit ihm gebangt.

Zeitweise ging es um Leben oder Tod. „Es waren Erlebnisse, die uns mit Dancan zusammengeschweißt haben“, sagt Tobias Lutz. Schließlich hatte Dancan die Herzprobleme überstanden. Im August des Vorjahres konnte er vorübergehend nach Kenia heimkehren, um sich dort zu erholen.

Aus einem Dorf ohne Strom

Jetzt ist Dancan wieder da. Die Reise diesmal gemeinsam mit Ubuntu-Mitarbeiterin Rachel Ogada ist für den Achtjährigen diesmal nicht mehr ganz so aufregend wie beim ersten Mal. Da war die Welt der Weißen dem Jungen aus einem Dorf ohne Stromanschluss völlig fremd. Das Haus der Familie Lutz in Wulfertshausen ist für ihn fast wie eine zweite Heimat geworden. Dort gibt es inzwischen eine neue Spielkameradin für Dancan. Vor gut einem halben Jahr ist Imani, die Tochter von Brenda und Tobias Lutz, auf die Welt gekommen. Immer wieder reicht der junge Gast aus Kenia dem Mädchen das Plüsch-Nilpferd. Inzwischen ist der früher so schwache Junge auch durchaus redselig – wobei für Außenstehende seine Stammessprache nicht verständlich ist. Zahnarzt Lutz weiß aber gleich Bescheid, als sein junger Gast um Wasser bittet.

Die nächsten Monate wird Familie Lutz ihren Schützling weiter unterstützen. Brenda und Imami Lutz sowie Rachel Ogada begleiten Dancan derzeit einmal in der Woche zu vorbereitenden Behandlungen nach Bad Kreuznach. Dort kümmert sich unter anderem Chefarzt Dr. André Borsche, ein Spezialist für Plastische Chirurgie, um Dancan – wie schon im Jahr zuvor um dessen Freund James.

Zunächst gilt es, die Füße wöchentlich neu einzugipsen, um die Fußstellung im Vorfeld des Eingriffs zu verändern. Voraussichtlich Ende Juli/Anfang August folgt eine komplizierte Operation, bei der die Füße so weit wie möglich wieder- hergestellt werden sollen. Dann ist Dancan künftig vielleicht in der Lage, endlich wie andere Kinder zu laufen und zu springen – wie es sein Freund James schon kann.

Tobias Lutz ist sich sicher, dass Dancan ohne die Operationen in Deutschland mit geringer Lebenserwartung daheim in seinem kleinen Dorf in Kenia festgesessen wäre. Mit ihrer Ubuntu-Hilfe wollen Brenda und Tobias Lutz dem Achtjährigen eine neue Perspektive geben.

Dancan verabschiedet sich von dem Besucher mit einem „Tschüss!“. Das hat der Junge aus Kenia in Wulfertshausen gelernt.

i

Ihr Wetter in Friedberg
20.11.1720.11.1721.11.1722.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter3 C | 4 C
2 C | 9 C
-1 C | 12 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote


Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bade-Seen in der Region

Partnersuche