Samstag, 16. Dezember 2017

14. November 2012 12:02 Uhr

Ausstellung

„Erziehen Sie Ihre Kinder und Enkel!“

Bei der Eröffnung von „Nie wieder“ zum Gedenken an die Opfer des Holocaust sagt Zeitzeuge John Terry, wie er sich den richtigen Umgang mit der Vergangenheit vorstellt

i

Günzburg Die Texte und Bilder auf den Schaupulten im Foyer des Günzburger Forums am Hofgarten offenbaren Erschreckendes: Sie erzählen vom Holocaust, von der systematischen Vernichtung jüdischen Lebens in Deutschland. Besondere Ausdruckskraft erhielt die Ausstellung „Nie wieder“ aber durch die Erzählungen von John Terry, der als 15-Jähriger aus dem Konzentrationslager Flossenbürg befreit worden war. Der Zeitzeuge war Gast bei der Ausstellungseröffnung, zu welcher der Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen eingeladen hatte.

„Die Ausstellung hat gleich in zweierlei Hinsicht einen topaktuellen Hintergrund“, so Oberbürgermeister Gerhard Jauernig. Zum einen die Morde der rechtsradikalen NSU und die Aufarbeitung der Ermittlungspannen, zum anderen habe gerade Günzburg selbst derzeit ein Problem: Denn Ende der kommenden Woche möchte die NPD wieder eine Veranstaltung im Forum am Hofgarten abhalten, die sich bereits vor vier Jahren den Zugang zu der Stadthalle erstritten hatte. „Wir mussten damals diese schändliche Veranstaltung in unserem Haus dulden. Wie es diesmal ausgeht, ist noch in der Schwebe“, so Jauernig. Deshalb begrüße er die Tatsache, dass der Kreisverband der Grünen mit dieser Ausstellung ein Zeichen gegen Rechts setze.

ANZEIGE

„Wir müssen Geschichte im öffentlichen Raum sichtbar machen“, so die Grünen-Landtagsabgeordnete Christine Kamm. Die Grünen planen aus diesem Grund weitere Veranstaltungen zum Thema. Am 30. November berichtet die Landtagsabgeordnete Susanna Tausendfreund um 19 Uhr im Forum aus dem NSU-Untersuchungsausschuss. Im Februar ist zudem eine Diskussion mit einem Filmemacher geplant, der sich undercover in rechtsextreme Musikveranstaltungen einschleuste. Kamm betonte, wie wichtig Bildung und Aufklärung über das Dritte Reich seien. „Noch haben wir Zeitzeugen, die uns erzählen können, was passiert ist.“

Mit John Terry war am Montagabend in Günzburg einer dieser Zeitzeugen zu Gast in Günzburg. Der 82-Jährige lobte das Engagement der Günzburger. „Es tut gut zu sehen, dass wir durch das, was Sie tun, nicht vergessen sind.“ Er appellierte an die Zuhörer, ihre Stimme gegen Gewalt – egal, von welcher Seite sie komme – zu erheben. „Sie haben eine Stimme, sie sind frei. Sie (die Rechtsradikalen, Anm. d. Red.) haben auch eine Stimme und das Recht zu sprechen. Aber Sie müssen lauter sein!“ Der in Polen geborene und nach seiner Befreiung in den USA aufgewachsene Terry, der als einziger seiner Familie den Holocaust überlebt hatte, berichtete vom Tag der Befreiung aus dem Konzentrationslager. „Es war der traurigste Tag meines Lebens. Denn als ich aufhörte, nur ans Überleben denken zu müssen, erkannte ich, was ich alles verloren hatte.“

Berührend war auch der Auftritt des Duos Shirinolga aus Krumbach: Olga Jekle und Shirin Ghadban trugen mit Harfe und Rezitation Gedichte der jüdischen Dichterin Hedwig Lachmann vor, die 1918 in Krumbach-Hürben starb. Den Terror der Nazis hatte die Künstlerin nicht mehr erlebt, dennoch passten die Texte gut in den Rahmen der Ausstellung, so Werner Karg von der Landeszentrale für politische Bildung. „Sie haben uns gezeigt, welcher kulturelle Schatz mit der Vernichtung der jüdischen Gemeinden verloren gegangen ist“, so Karg.

Was er den Deutschen rate, wie mit den Schrecken der Vergangenheit umzugehen sei, wollte ein Besucher von John Terry wissen. Der Zeitzeuge: „Erziehen Sie Ihre Kinder und Enkel, damit sie nie wieder in diese Falle gehen!“

i

Ihr Wetter in Günzburg
16.12.1716.12.1717.12.1718.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Schneefall
Unwetter-1 C | 2 C
-3 C | 1 C
-2 C | 0 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Umfrage
Verlegung der Burgauer Kinderbrotspeisung?

Ein Artikel von
Rebekka Jakob

Günzburger Zeitung
Ressort: Günzburg mit Kötz und Bubesheim, Kultur in der Region


Umfrage
Wie gefällt Ihnen Burgau als Einkaufsstadt?

Anfang vom Ende

Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in der Region

Partnersuche