Montag, 11. Dezember 2017

04. Dezember 2015 12:00 Uhr

Bobingen

Bobinger Schlösschen: Vom Schandfleck zum Schmuckstück

Das Cosimosinische Schlösschen schien nicht mehr zu retten. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz unterstützt jetzt seine Sanierung. Bald wollen die Besitzer einziehen.  Von Anja Fischer

i

Unterstützer und Besitzer: Professor Hans Frei (Deutsche Stiftung Denkmalschutz), die Bauherren Stefanie und Michael Heidler, Architekt Niels Pelzer und Bernt von Hagen vom Ortskuratiorium Augsburg der DSD.
Foto: Anja Fischer

Passanten sehen in der Lindauer Straße in Bobingen jetzt ein altes Haus neu erstrahlen. Ganz fertig ist die Sanierung des Cosimosinischen Schlösschens noch nicht, aber einen Grund zum Feiern gab es für die Bauherren schon. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) unterstützt die Sanierung des historischen Bauwerks. Bereits im vergangenen Jahr wurde an die Bauherren Michael und Stefanie Heidler ein Betrag von 50000 Euro für die Dacharbeiten ausbezahlt. Nun stellte die Stiftung weitere 35000 Euro für die Restaurierung der Fassaden zur Verfügung. Der symbolische Fördervertrag wurde von Bernt von Hagen vom Ortskuratorium Augsburg der DSD an die Bauherren überreicht.

Von Hagen zeigte sich voll des Lobes über die vorsichtige und gefühlvolle Restaurierung des alten Gebäudes. „Hier wird viel auf das Detail geachtet“, stellt er fest. Vor allem der Außenputz verdiene großes Lob. Im Inneren des Hauses zeugen die unterschiedlichen Türrahmen von den vielen früheren Leben des Hauses. Fast jeder Rahmen ist in Größe und Breite, teilweise auch im Aussehen anders als die anderen. Hier wurden zum großen Teil die alten Rahmen und Türen belassen. Michael Heidler erzählt: „Nur was nicht mehr vorhanden war, wurde nach altem Vorbild neu gefertigt.“ Ähnlich ist es mit den Fenstern, bei denen die alten Rahmen behutsam aufgearbeitet wurden.

ANZEIGE

Vom Schandfleck zum Schmuckstück

Der frühere Kreisheimatpfleger Walter Pötzl kennt das Schlösschen von Kindheit an. „Das Steinhaus an sich war zu früheren Zeiten schon etwas Besonderes für die arme Landbevölkerung, die oftmals in einfachen Hütten gelebt hat“, erzählt er. „Deshalb war es für die einfachen Menschen ein Schloss.“ Oft sei er mit den Vorfahren des Bauherren Michael Heidler gemeinsam zu Fußballspielen gefahren. So lange das Haus bis in die 80er Jahre bewohnt gewesen sei, habe das Cosimosinische Schlösschen gut dagestanden. Erst danach sei der Verfall eingetreten. Ein Verfall, der später sogar dazu führte, dass das Haus an der Lindauer Straße als „Schandfleck“ bezeichnet wurde. Das könnte heute niemand mehr sagen: Die Fassade strahlt schon in neuem Glanz, Schmuckstück sind hier die farbigen Malereien um Fenster und Türen. Das Dach wurde hergerichtet, die gemauerten Dachreiter zeugen laut Pötzl von der Sorgfalt, mit der Bauherren und Architekt Niels Pelzer die Renovierung angegangen sind.

Michael und Stefanie Heidler hoffen, vielleicht schon in einigen Wochen in das Haus einziehen zu können. Die Jahreswende ist angepeilt. Derzeit werden überall im Haus die Fußböden verlegt. So trocknet in der geplanten Küche bereits ein Belag aus alten Solnhofener Platten, die vor dem Umbau aus dem Haus geborgen worden waren.

Dass einige der Platten geborsten und wieder zusammengefügt wurden, stört die Bauherren nicht. „Das macht das Haus zu etwas besonderem, wenn die alte Bausubstanz, soweit wie irgend möglich, erhalten bleibt“, ist von ihnen zu hören. Es ist die Wertschätzung für die Vergangenheit, für das früher gewesene, die Michael und Stefanie Heidler zu dieser Achtung für das Detail bewegt. Und so strahlt – zumindest von außen – das Cosimosinische Schlösschen wieder im historischen Gewand.

i

Schlagworte

Bobingen | Hagen | Walter Pötzl

Ihr Wetter in Schwabmünchen
11.12.1711.12.1712.12.1713.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            bedeckt
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
Unwetter2 C | 4 C
-3 C | 5 C
0 C | 3 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Unternehmen aus der Region

Partnersuche