Donnerstag, 29. September 2016

06. Dezember 2013 10:10 Uhr

Vandalismus in Augsburg

Was steckt hinter den Schmierereien an Kirchentoren?

Unbekannte haben die Portale des Augsburger Doms, der Ulrichskirche und Sankt Moritz mit Schriftzeichen beschmiert. Was wollen die Täter mit der Formel „Allah ist groß“ sagen?

i

Am Ulrichsplatz entdecken Passanten die Schmierereien zuerst. Es ist die Nacht zum Donnerstag, etwa zehn Minuten vor Mitternacht. Mitglieder eines Chores kommen von einer Probe und gehen nach Hause. Sie sehen, dass die Türen der evangelischen Ulrichskirche mit weißer Farbe bemalt worden sind und verständigen per Telefon die Polizei. Später stellt sich heraus: Auch die Portale des Domes und eine Tür der Moritzkirche wurden mit Schriftzügen verunstaltet.

Die Kirchen wollen die Vorfälle nicht dramatisieren

Schnell kommt der Verdacht auf, dass es sich bei den Schmierereien um arabische Schriftzeichen handelt. Gestern Mittag bestätigt Polizeisprecher Siegfried Hartmann diese mögliche Deutung. Die Ermittler gehen davon aus, dass jemand auf Arabisch „Allah ist groß“ an die Kirchentüren geschrieben haben könnte. Die Unbekannten benutzten weiße Farbe. Den Zeitraum, in dem sie am Werk waren, grenzt die Polizei auf 19.30 bis 23.50 Uhr ein. Viel mehr wissen die Beamten derzeit nicht. Sie hoffen auf Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben. Eigentlich, sagt Polizeisprecher Hartmann, müssten zur Tatzeit noch einige Passanten in der Innenstadt unterwegs gewesen sein.

ANZEIGE

Bei den Kirchen ist man am Tag danach bemüht, die Vorfälle nicht zu dramatisieren. „Wir sehen das derzeit ganz nüchtern als Sachbeschädigung“, sagt Bistumssprecher Karl-Georg Michel. „Alles Weitere müssen die Ermittlungen der Polizei zeigen.“ Von seinem Büro aus kann er den ganzen Vormittag auf das Domportal blicken. Die Schmierereien würden jetzt so rasch wie möglich wieder entfernt, sagt Michel. An der Tür der Moritzkirche wischt Hausmeister Jürgen Specht die weiße Farbe bereits am Vormittag weg. Außerdem bearbeitet er die Portale gleich noch mit einem Anti-Haft-Spray, damit es Schmierer schwerer haben. Zumindest an der Moritzkirche hält sich der Schaden damit wohl in Grenzen.

"Es ist rätselhaft"

Augsburger, die am Donnerstagvormittag die betroffenen Kirchen besuchen, reagieren beunruhigt, als sie von der Bedeutung der Schmierereien erfahren. „Es ist rätselhaft“, sagt eine Frau, die auf dem Weg in die Innenstadt öfter einige Minuten im Dom innehält. „Mich beschleicht da ein seltsames Gefühl“. Auch andere Gläubige fragen sich, was hinter den Schriftzeichen steckt – und welche Motivation die Unbekannten hatten. Sollte es eine gezielte Provokation sein? Die Formel „Gott ist groß“ wird im Islam sehr häufig gebraucht. Der Ausdruck ist unter anderem zu Beginn der täglichen Pflichtgebete zu sprechen.

Es könnte auch ein schlechter Scherz sein

Bei der Polizei ermittelt man derzeit in alle Richtungen. Vor Jahren gab es in Augsburg eine Reihe von Fällen, in denen Kirchen und christliche Einrichtungen mit hebräischen Schriftzeichen bemalt wurden. Es stellte sich heraus, dass ein verwirrter Mann dahinter steckte. Im aktuellen Fall ist vieles denkbar: Es könnte nur ein schlechter Scherz sein, es könnte aber genauso das Werk religiöser Eiferer sein. „Das ist Spekulation“, sagt Polizeisprecher Siegfried Hartmann. Ob die etwas unterschiedlichen Schreibweisen an Dom und Ulrichskirche auf zwei Täter hinweisen, kann er ebenfalls nicht kommentieren.

Muslime verurteilen die Schmierereien

Muslime reagieren indes entsetzt auf die Schmierereien. „So etwas ist nicht zu tolerieren“, sagt Ali Öztürk, der Ehrenvorsitzende des Dachverbands türkischer Vereine. Er vermutet, dass jemand das gute Verhältnis der Religionen in der Stadt torpedieren will – wer auch immer dahinter stecke. Den Pfarrer der evangelischen Ulrichskirche stimmen die Schmierereien nachdenklich. „Das macht mich betroffen“, sagt Frank Kreiselmeier. „Es ist erschreckend, wenn Gotteshäuser beschmiert werden.“ Das gelte für Kirchen genauso wie für Synagogen und Moscheen.

Hinweise Die Polizei ist erreichbar unter Telefon 0821/323-2110.

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
28.09.1628.09.1629.09.1630.09.16
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter9 C | 22 C
11 C | 24 C
10 C | 23 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Jörg Heinzle

Augsburger Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Fachkräfte-Kampagne der Region Augsburg