Augsburger Allgemeine Stadt

Jörg Heinzle

Lokales

Bild: Silvio Wyszengrad

Jörg Heinzle, geboren 1980 in Überlingen, hat an der Dualen Hochschule im oberschwäbischen Ravensburg Medien- und Kommunikationswirtschaft studiert und ist Diplom-Betriebswirt (BA).

Er hat bei der Augsburger Allgemeinen volontiert und arbeitet nach Stationen in Dillingen, Landsberg und der Bayern-Redaktion seit 2009 in der Stadtredaktion Augsburg. Hier betreut er schwerpunktmäßig den Bereich Polizei, Justiz und öffentliche Sicherheit.

Treten Sie mit Jörg Heinzle in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Jörg Heinzle

Eine 49 Jahre alte Frau steht wegen Tiermisshandlung vor Gericht. Sie hatte 20 Hunde in einem Kombi bei heißem Wetter gelassen. Die Feuerwehr brachte die 20 Hunde ins Tierheim.
Augsburg

Frau soll 20 Hunde in heißem Auto zurückgelassen haben

Einer 49-Jährigen wird Tiermisshandlung vorgeworfen. Die Hunde erlitten laut Anklage "Stress und Panik".

Mehrere Bäume sind am Freitagmorgen im Stadtjägerviertel gefällt worden. Das ehemalige Telegrafenamt soll in Wohnungen umgebaut werden.
Kommentar

In der Stadt ist jeder Baum wichtig

Durch die Nachverdichtung gibt es immer weniger Flächen in der Innenstadt, auf denen überhaupt noch Platz ist für neue Bäume. Hier muss rasch gehandelt werden.

Bei der Verbrauchermesse afa wird der Messeparkplatz wohl vor allem am Wochenende gut gefüllt sein. Die Macher erwarten aber kein Chaos.
Lokales (Augsburg)

Die Augsburger Messe braucht genügend Parkplätze

Es wird dieses Jahr wohl kein Verkehrschaos bei der afa-Messe geben. Trotzdem müssen Stadt und Messe etwas tun.

Die Plakate des Stadtjugendringes sollen jungen Menschen zum Wählen animieren. Sie zeigen unter anderem einen Vertreter der „Fridays-for-Future“-Bewegung, was für Kritik sorgt.
2 Bilder
Kommentar

Ärger um Plakate: Eine Panne, aber kein Skandal

Der Stadtjugendring darf sich politisch äußern - auch wenn das der AfD vielleicht nicht passt. Doch die Regeln für Plakatierung gelten eben auch für ihn.

Der Direktor der Hessing-Stiftung, Markus Funk, wurde diese Woche mit sofortiger Wirkung beurlaubt.
Augsburg

Direktor der Hessing-Stiftung mit sofortiger Wirkung beurlaubt

Der kaufmännischen Chef der Hessing-Stiftung ist beurlaubt worden. Diesem Schritt waren Differenzen vorausgegangen.

Ein Teil seines Ministeriums soll nach Augsburg umziehen: Bau- und Verkehrsminister Hans Reichhart (CSU).
Augsburg

So stellt sich der Bauminister den Umzug nach Augsburg vor

Rund 200 Mitarbeiter des Bau- und Verkehrsministeriums sollen künftig in Augsburg arbeiten. Gezwungen wird dazu aber keiner, sagt Minister Hans Reichhart.

Das Haus Marie in der Jakobervorstadt hatte einen guten Ruf – es wurde lange Zeit von dem als „Pflege-Rebell“ bekannt gewordenen Augsburger Armin Rieger geleitet.
Augsburg

Führungsloses Pflegeheim in Augsburg: Wie geht es weiter?

Im Haus Marie leben schwer pflegebedürftige Menschen. Das Heim hat seit Monaten keinen Geschäftsführer. Eine Mitarbeiterin spricht von „menschlicher Enttäuschung“.

Die tödliche Attacke vom Königsplatz hat viele Augsburger sehr geschockt. Die Anteilnahme in der Stadt war bemerkenswert. Nun sind alle Beschuldigten wieder in Haft.
Augsburg

Tödliche Attacke am Kö - Anwalt prüft Verfassungsbeschwerde

Nachdem alle Beschuldigten der tödlichen Attacke am Königsplatz wieder in Untersuchungshaft sind, prüft nun ein Anwalt eine Beschwerde beim Verfassungsgerichtshof.

Wer kann für die tödliche Attacke am Königsplatz verantwortlich gemacht werden? Es wird ein hartes Ringen um die Rechtsprechung, kommentiert unser Autor.
Kommentar

Alle Beschuldigten müssen wieder in Haft - eine Bestätigung für die Ermittler

Hin und Her im Fall der tödlichen Attacke vom Kö: Erst wurden sechs Haftbefehle aufgehoben, nun sollen die Verdächtigen wieder in U-Haft. Das ist ungewöhnlich, aber der Rechtsstaat.

Christina und Florian Bissinger sind froh – der "Phantom-Mieter" hat die Wohnung im Erdgeschoss frei gegeben. Nun dürfen sie endlich auch den Garten betreten und ihre Kinder darin spielen.
Augsburg

Ärger um Wohnung: "Phantom-Mieter" zieht erst nach Jahren aus

Eine Familie leidet nach dem Hauskauf unter einem Streit der Vorbesitzer. Ein Mieter gibt eine Parterre-Wohnung nicht frei, obwohl er dort offensichtlich nicht lebt.