Samstag, 29. April 2017

Landsberg

28. April 2014 18:16 Uhr

Landsberg

Eine alternativlose Mahnung

Holocaust-Gedenken erstmals am Tag der Befreiung der KZ-Außenlager

i

Man muss nur daran glauben, dann werden selbst Wunder wahr. Als lebender Beweis dafür sieht sich seit Langem Abba Naor, Überlebender des Holocaust und der Außenlager von Dachau. Am Rednerpult in jener Anlage stehend, die er als 16-jähriger Zwangsarbeiter einst „mithelfen“ musste zu bauen, blickte er in die Runde und bezeichnete es erneut als ein Wunder, dass er heute, im Jahr 2014, deutsche Soldaten als seine Freunde betrachtet. „Als ich damals als 16-Jähriger in Kaufering ankam, war ich eigentlich zum Tode verurteilt.“

Dass er diese Zeiten überlebt habe, anders als knapp 7000 Mithäftlinge, und heute noch mit großer Energie Vorträge an Schulen und Gemeinden über das Erlittene halten kann, empfinde er ebenfalls als ein Wunder.

ANZEIGE

Einer der angesprochenen Uniformträger, Oberst Markus Bestgen, versicherte ein „Gefühl der persönlichen Verantwortung“, das eine Chance biete, die Erinnerung durch den Erhalt dieses Ortes zu bewahren und die Gefahr des Vergessens zu verhindern: „Wir müssen für eine alternativlose Mahnung sorgen, auch in der Zukunft.“

Dafür stehen inzwischen gleich mehrere Organisationen, Vereine und auch Einzelpersonen, wie Erich Püttner, Bürgermeister der Marktgemeinde Kaufering bemerkte: „Die Grundlage dafür legte aber vor über 30 Jahren die Bürgervereinigung Landsberg im 20. Jahrhundert.“ Sie rief damals ins Gedächtnis zurück, dass von 1944 bis zur Befreiung am 27. April 1945 in unmittelbarer Nachbarschaft Mitmenschen geschändet, erniedrigt und ermordet worden waren. Jetzt, 69 Jahre nach diesem historischen Datum der Befreiung, habe die Gedenkarbeit einen Neuanfang erfahren durch eine bislang nicht gekannte Zusammenarbeit der Bundeswehr, der Stadt Landsberg, der Marktgemeinde Kaufering, der Europäischen Holocaustgedenkstätte Stiftung, den Vereinen Gedenken in Kaufering und Gedenken im Würmtal, der sich mit dem Thema „Todesmarsch“ auseinandersetzt.

Als Abba Naor von der Verlegung der Gedenkfeier von Januar auf April erfahren hatte, setzte er sich mit anderen Überlebenden in Israel in Verbindung: „Wir haben uns über dieses Thema unterhalten und kamen überein, dass dies ein richtiger Gedanke ist.“ Zum ersten Mal, so Naor, rücken durch dieses neue Datum die KZ-Außenlager in den Vordergrund. Abba Naor: „Nicht immer ist nur Dachau im Gespräch.“ Schließlich seien die Außenlager „mit die schlimmsten gewesen, die es gab.“ Keiner von ihnen hätte dies jemals zu hoffen gewagt und daher seien sie den Institutionen und Organisationen, die gegen das Vergessen dieses dunklen Kapitels deutscher Geschichte ankämpfen, zu großem Dank verpflichtet.

Erich Püttner bedankte sich ebenfalls bei den Überlebenden, dass sie den Mut aufgebracht hätten, an jenen Ort der eigenen, schrecklichen Geschichte immer wieder zurückkehren und damit der Geschichte ein Gesicht und eine Sprache geben. „Gedenkstätten und -tage sind wichtig als Zeichen der Versöhnung.“ Nie hätte er Worte wie Rache und Vergeltung vernommen. An einer friedvollen Zukunft aber müssten alle weiterarbeiten, auch wenn die Überlebenden und Zeitzeugen des Holocaust immer weniger würden – vor allem aber auch angesichts des derzeitig drohenden Wiedererstarkens rechter Gruppierungen in Europa.

i

Ihr Wetter in Landsberg
28.04.1728.04.1729.04.1730.04.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeregen
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                heiter
Unwetter0 C | 5 C
-1 C | 10 C
3 C | 15 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Dieter Schöndorfer

Landsberger Tagblatt
Ressort: Lokalnachrichten Landsberg


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche