Dienstag, 12. Dezember 2017

ERC Ingolstadt

11. August 2017 22:04 Uhr

ERC Ingolstadt

Starkes Reimer-Debüt trotz Niederlage

Panther unterliegen am Freitagabend im ersten Testspiel den Kölner Haien mit 2:3. Torhüter überzeugt mit toller Vorstellung, Stürmer Darin Olver mit einem Doppelpack

i

Konnte sich gestern Abend gegen die Kölner Haie mit ihrem starken Goalie Gustav Wesslau (rechts) noch nicht wie erhofft in Szene setzen: Ingolstadts neuer Angreifer Kael Mouillierat (rechts).
Foto: Xaver Habermeier

Der ERC Ingolstadt ist am Freitagabend mit einer Niederlage in die Vorbereitung auf die DEL-Saison 2017/2018 gestartet. Vor 2232 Zuschauern in der Saturn-Arena unterlag das Team von Headcoach Tommy Samuelsson den Kölner Haien mit 2:3 (0:0, 1:2, 1:1). Am morgigen Sonntag (16.30 Uhr) steht das nächste Match gegen die Grizzlys Wolfsburg auf dem Programm.

Dass sich der sportliche Wert einer Vorbereitungspartie zu diesem frühen Zeitpunkt der Saisonvorbereitung in Grenzen hält, darüber sind sich freilich Trainer, Verantwortliche und Spieler einig. Vor allem etwaige Quervergleiche mit dem jeweiligen Kontrahenten verbieten sich in der Regel. Wie lange ist das Team schon auf dem Eis? Wie intensiv wurde in den Vortagen beziehungsweise am Spieltag selbst trainiert? Wie viele Begegnungen hat die jeweilige Mannschaft bereits absolviert?

ANZEIGE

Was die Ingolstädter Panther betrifft, stecken sie diesbezüglich noch in den „Kinderschuhen“. Nach einer überaus harten Trainingswoche mit zwei Eis- sowie einer Off-Ice-Einheit täglich durften sie sich – vor allem zur Neugierde der heimischen Fans, für die die lange Eishockey freie Zeit endlich ein Ende hat – erstmals unter Wettkampf-Bedingungen „austoben“.

Dass der gestrige Gegner aus Köln indes schon deutlich länger zu Trainingszwecken auf dem Eis steht (die Haie haben in ihrem Trainingszentrum nahezu das ganze Jahr den rutschigen Untergrund zur Verfügung), wurde schnell deutlich. Gerade läuferisch waren die Rheinländer den Hausherren, die vor allem zu Beginn sichtlich mit ihren schweren Beinen zu kämpfen hatten, deutlich überlegen. Ein Treffer gelang den Haien trotz mehrerer erstklassiger Chancen im ersten Abschnitt aber nicht – und das hatte einen guten Grund: Jochen Reimer! Der ehemalige deutsche Nationaltorhüter und Neu-Panther präsentierte sich bereits in glänzender Frühform und bewahrte sein Team, das ohne Patrick McNeill (nach Olympia-Sichtungsturnier geschont), Timo Pielmeier, Joachim Ramoser (beide verletzt), den suspendierten Brock Trotter (hat bei den Schanzern, wie die NR bereits in ihrer gestrigen Ausgabe berichtet hatte, wohl ohnehin keine Zukunft mehr) und den werdenden Vater Jacob Berglund angetreten war, bis zur 26. Minute gleich mehrfach vor einem Gegentreffer. Erst Ryan Jones konnte den Ingolstädter Schlussmann überwinden.

Da aber auch die Panther mit zunehmender Spieldauer die eine oder andere gefährliche Offensiv-Aktion kreierten, entwickelte sich ein durchaus munteres Duell, bei dem auch Reimers Gegenüber Gustav Wesslau bis zu seiner Auswechslung Mitte des zweiten Abschnitts mehrmals glänzend parierte. Vor allem seine Rettungstat gegen den auffälligen Brett Olson (25.) hatte nahezu Weltklasse-Format. Erst als sein Stellvertreter Daniar Dshunussow zwischen den Pfosten des Haie-Kastens stand, schlug der ERCI durch einen „Doppelpack“ von Neuzugang Darin Olver (34./42. Überzahl) zu. Da aber auch die Gäste in der Folge durch Felix Schütz (38.) und Philipp Gogulla (50./nach einem schweren Schopper-Fehler) zweimal trafen, gewannen sie diesen unterhaltsamen Vergleich.

„Ich bin schon enttäuscht, dass wir dieses erste Testspiel nicht zu unseren Gunsten entscheiden konnten“, resümierte Doppel-Torschütze Darin Olver, der zumindest persönlich zufrieden sein konnte: „Die beiden Tore freuen mich und nehmen mir etwas den eigenen Druck.“

ERC Ingolstadt: Reimer – Schopper, Friesen; Sullivan, Kohl; Schütz, Pelech, Wagner – Collins, Olson, Kiefersauer; Laliberte, Olver, Mouillierat; Taticek, Buck, Greilinger; Swinnen, Braun, Elsner. – Tore: 0:1 R. Jones (26.), 1:1 Olver (34.), 1:2 F. Schütz (38.), 2:2 Olver (42./PP), 2:3 Gogulla (50.). – Zuschauer: 2232.

i

ERCI Gewinnspiel

Wie gut kennen Sie Thomas Greilinger?

Die ERC-Saison 2011/2012 im Quiz
Die ERC-Saison 2010/11 im Quiz