Mittwoch, 17. Januar 2018

Landsberg

08. September 2017 09:06 Uhr

Landsberg

Ein Überraschungsgast bei der Kunstpreisgala

Es wird gesungen, getanzt, gespielt und gelesen, wenn der Ellinor Holland Kunstpreis am 16. September verliehen wird. Diesmal sind drei Kinoprojekte nominiert.

i

Vom Münchner Prinzregententheater kommt sie ins Landsberger Stadttheater. Danach geht es nach Hamburg. In Landsberg ist sie noch nie aufgetreten. Jetzt wird die 22-jährige Laura Pfister der Überraschungsgast bei der Benefizgala sein, die den Ellinor Holland Kunstpreis umrahmt. Die junge Sängerin stammt aus Nürnberg.

Laura Pfister absolvierte von 2014 bis 2017 ihr Studium zur Musicaldarstellerin an der Theaterakademie August Everding in München. Sie spielte unter anderem die Titelrolle in dem Musical „Christa“– eine Nürnberger Weihnachtsgeschichte. Gleich sechs verschiedene Rollen hatte Pfister in in „I love you, you’re perfect, now change“ im Deutschen Theater München. Sie war bei der europäischen Erstaufführung von „Big Fish“ im Prinzregententheater zu sehen sowie zuletzt als Ensemblemitglied beim Musical „3 Musketiere“ auf der Freilichtbühne Altusried.

ANZEIGE

Die Pianistin Marianne Lösch ist gleich mehrfach mit von der Partie

Die junge Künstlerin hat viele Auszeichnungen bekommen. Unter anderem den 1. Preis der 1st Musical StarT Competition und den 3. Juniorenpreis beim Bundesgesangswettbewerb in Berlin. Zusätzlich erhielt sie dieses Jahr eine Hochbegabtenförderung im Fach Musical durch den Verein Uptempo.

Ab Dezember wird sie bei der deutschen Erstaufführung des erfolgreichen Broadway Musicals „Kinky Boots“ im Hamburger Stage Operettenhaus zu sehen sein. „Ich freue mich schon sehr auf Landsberg und das kleine Theater“, sagt die 22-Jährige. In Landsberg wird sie zu Ehren der nominierten Kinoprojekte Songs aus berühmten Musicals singen. Begleitet wird sie dabei am Klavier von der Landsbergerin Marianne Lösch.

Die Pianistin Marianne Lösch wird bei der Gala Laura Pfister begleiten. „Mich begeistert alles, was Menschen zusammenbringt, was gemeinsam geleistet werden kann.“ Nach dieser Prämisse leitet Marianne Lösch Chöre und Orchester, und musiziert in verschiedensten Ensembles. Wenn bei der Gala zur Langen Kunstnacht die beiden Schauspieler Hannah und Konstantin Moreth ihren Beitrag zum diesjährigen Thema Kino/Film auf die Bühne des Stadttheaters bringen, wird auch die Vollblutmusikerin Lösch am Flügel sitzen.

Alle weiteren Künstler der Gala werden in den nächsten Tagen in einer Serie im LT vorgestellt und sind in der Beilage zur Kunstnacht, die am Dienstag, 12. September, erscheint, vertreten. Der Erlös der Gala geht an das Hilfswerk unserer Zeitung die „Kartei der Not“.

Karten für die Kunstpreisgala gibt es im Vorverkauf

In diesem Jahr sind für den Ellinor Holland Kunstpreis unserer Zeitung drei Kinoprojekte nominiert. Die Preisverleihung findet am Samstag, 16. September, ab 19 Uhr im Stadttheater statt. Karten gibt es ab sofort im Stadttheaterbüro oder im Reisebüro Vivell. Durch den Abend führt wieder Landrat Thomas Eichinger. Und es gibt den einen oder anderen Überraschungsgast in Sachen Film.

Nominiert sind in diesem Jahr: das Filmforum (Kurt Tykwer), das Olympia Filmtheater (Rudolf Gilk) und das Independent-Filmfestival Snowdance (Tom Bohn mit Jürgen Farenholtz und Heiner Lauterbach). Eine Jury mit Fachleuten aus dem Kinobereich wird die Preise vergeben. Neben dem Ellinor Holland Kunstpreis gibt es den Preis der VR-Bank Landsberg-Ammersee (1000 Euro) und erstmals einen Preis, den Gerhard Klos (Allianz) stiftet (1000 Euro).

Die beiden nominierten Kinos und das Festival Snowdance stellen je zwei ihrer Filme vor, und diese sind bereits am Donnerstag und Freitag vor der Langen Kunstnacht im Olympia Filmtheater, im Altstadtsaal der VR-Bank und im Stadttheater in voller Länge zu sehen.

Im Theater werden bei der Preisverleihung nur kurze Ausschnitte gezeigt. Das Filmforum bringt „Ich, Daniel Blake“ und „Kinder des Olymp“. Im Olympia Filmtheater sind „Der wunderbare Garten der Bella Brown“ und „Toni Erdmann“ zu sehen, und Tom Bohn zeigt seinen Film „Black Wedding“ und einen seines Festivalpräsidenten Heiner Lauterbach, „Harms“.

Einige Mitglieder des Regionalverbandes Bildender Künstler werden im Altstadtsaal und im Theaterfoyer eigens erstellte Bilder ausstellen. Sie sind den Filmplakaten der gezeigten Filme nachempfunden. Mit dabei sind Gabi Becker, Gertraud Dankesreiter, Diana Angela Goerz, Christiane Herold, Monika Lehmann, Ilse Renner, Fred Jürgen Rogner, Klaus D. Strahlendorff, Josef Thalhofer und Christian Wahl.

Die Termine im Überblick Karten für die Benefizgala gibt es im Stadttheaterbüro und im Reisebüro Vivell. Die Spieltermine der Filme: Olympia Filmtheater: „Der wunderbare Garten der Bella Brown“ am Donnerstag, 14. September, Freitag, 15. September, und Samstag, 16. September, jeweils 17.30 Uhr. Toni Erdmann: Donnerstag, Freitag und Samstag, jeweils um 19.45 Uhr. Filmforum: Donnerstag, 14. September, 20 Uhr „Das weiße Band“, Freitag, 15. September, 20 Uhr „Kinder des Olymp“.

Altstadtsaal in der VR-Bank Landsberg: Donnerstag, 14. September, 18 Uhr: „Harms“. Freitag, 15. September, 18 Uhr „Black Wedding“ und Samstag ab 18 Uhr „Harms“ und danach „Black Wedding“.

i

Ihr Wetter in Landsberg
17.01.1817.01.1818.01.1819.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeregen
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter0 C | 3 C
3 C | 6 C
-1 C | 5 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Alexandra Lutzenberger

Landsberger Tagblatt
Ressort: Lokalnachrichten Landsberg


Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche