Donnerstag, 18. Januar 2018

06. Juni 2014 00:34 Uhr

Verkehrsentwicklung

Der politische Fahrplan ist festgezurrt

Städte Ulm und Neu-Ulm beschließen, wohin die Reise bis 2025 gehen soll

i

Die Städte Ulm und Neu-Ulm haben den Verkehrsentwicklungsplan auf den Weg gebracht, der die Richtung bis 2025 vorgeben soll.
Foto: Alexander Kaya

Der öffentliche Personennahverkehr sowie der Fuß- und Radverkehr sollen bis 2025 deutlich gestärkt werden. Das ist eine zentrale Vorgabe im Verkehrsentwicklungsplan Ulm/Neu-Ulm, den Experten der Städte gemeinsam mit der Ingenieurgesellschaft Brenner in den vergangenen Jahren ausgetüftelt haben. Gestern stand der Schlussbericht auf der Tagesordnung. Jetzt muss das Realisierungskonzept umgesetzt werden. In einer gemeinsamen Sitzung haben der Ulmer Gemeinderat und der Neu-Ulmer Stadtrat das Strategiepapier mit großer Mehrheit (bei einer Gegenstimme) auf den Weg gebracht.

Tragende Säulen zur Stärkung des Nahverkehrs sollen die Regio-S-Bahn Donau-Iller, der Ausbau der Straßenbahn in Ulm und die Verbesserung des Busnetzes in Neu-Ulm sein. Um Fußgängern das Leben leichter zu machen, sollen in Ulm bei der Umgestaltung von Straßen, Gassen und Plätzen Fußgängerverbindungen gestärkt sowie Grün- und Freiräume aufgewertet werden. Auch in Neu-Ulm sind konkrete Maßnahmen geplant. Das Radverkehrskonzept, das dort bereits vor einigen Jahren erstellt wurde, soll fortgeschrieben werden. In Ulm wird an einem solchen Konzept derzeit gearbeitet. Vorgesehen ist auch auf beiden Seiten der Donau die Aufwertung von Bereichen, die heute städtebaulich wenig attraktiv sind, beispielsweise:

ANZEIGE

Die Herdbrücke und die Marienstraße sollen verkehrlich und städtebaulich neu geordnet werden, um die Verknüpfung der Innenstädte zu betonen.

Die Friedrich-Ebert-Straße beim Hauptbahnhof soll umgestaltet, die Verbindung zwischen Weststadt und Innenstadt verbessert werden.

Der Theodor-Heuss-Platz in Ulm (Westplatz) soll städtebaulich aufgewertet werden, ebenso die Frauenstraße.

In Neu-Ulm nehmen die Planer die Augsburger Straße, die Memminger Straße und die Leipheimer Straße ins Visier. Davon sollen auch Fußgänger profitieren.

Rainer Juchheim (Grüne) kritisierte, dass der Verkehrsentwicklungsplan kein großer Wurf sei. Außerdem sei ihm die angepeilte Steigerung des Anteils des Radverkehrs von zwölf auf 14 Prozent zu wenig. „So einem Miniaturkonzept kann ich nicht zustimmen“, sagte der Neu-Ulmer Stadtrat. Antje Esser (SPD) widersprach ihm und nannte den Plan ein „anspruchsvolles Programm“. Birgit Schäfer-Oelmayer von den Ulmer Grünen befand: „Wir sind mit dem Verkehrsentwicklungsplan noch lange nicht fertig. Wir hoffen sehr, dass so viel wie möglich umgesetzt wird.“ Sie brachte nochmals den Vorschlag zur Sprache, auf der Herdbrücke Tempo 30 einzuführen.

Gönner: Für Regio-S-Bahn Zweckverband gründen

Ulms Oberbürgermeister Ivo Gönner sagte: „Im Kern entwerfen wir Mobilitätsszenarien. Wir müssen auf die Mobilitätsbedürfnisse der Menschen eingehen und für jeden das passende Angebot machen.“ Bei der Regio-S-Bahn sei der Weg noch sehr weit. „Wir müssen eine gemeinsame Basis finden und einen Zweckverband gründen“, sagte Gönner. Mitglieder würden die Stadt Ulm sowie die Kreise Neu-Ulm, Alb-Donau, Biberach und Heidenheim sein: „Das wird die Basis für eine Regio-S-Bahn sein.“

i

Ihr Wetter in Neu-Ulm
18.01.1818.01.1819.01.1820.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeregen
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Schneeregen
Unwetter2 C | 6 C
-1 C | 4 C
-2 C | 2 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Ein Artikel von
Michael Ruddigkeit

Neu-Ulmer Zeitung
Ressort: Lokalnachrichten Neu-Ulm

Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region


Partnersuche