Montag, 26. Juni 2017

18. März 2017 15:00 Uhr

Klosterlechfeld

Kreisstraße ist eines der größten Probleme

Der Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz informiert sich in Klosterlechfeld über die Sorgen in der Gemeinde. Von Hieronymus Schneider

i

Bundestagsabgeordneter Hansjörg Durz trug sich ins Goldene Buch der Gemeinde Klosterlechfeld ein. Bürgermeister Rudolf Schneider war über dessen Besuch sehr erfreut.

Der CSU-Bundestagsabgeordnete Hansjörg Durz informiert sich derzeit als Vertreter des Wahlkreises Augsburg Land und Aichach-Friedberg über aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen der Bundespolitik in den Gemeinden. Beim Besuch in Klosterlechfeld zeigte Bürgermeister Rudolf Schneider die geschichtliche Entwicklung vom Wallfahrtsort zur selbstständigen Gemeinde, die im nächsten Jahr ihr 200-jähriges Bestehen feiert, auf.

Mit 2900 Einwohnern auf 2,6 Quadratkilometern habe Klosterlechfeld eine Bevölkerungsdichte wie Frankfurt am Main und nur sehr geringe Erweiterungsmöglichkeiten. Die Ausweisung von Gewerbe- und Neubaugebieten sei durch die angrenzenden Gemeinden und den Bundeswehrstandort begrenzt. Die Verkehrsbelastung durch die Kreisstraße A19, die mitten durch den Ort und unmittelbar um die Wallfahrtskirche herum führt, bezeichnete Schneider als eines der größten Probleme.

ANZEIGE

Schwerlastverkehr verursacht Schäden an Klosterkirche

Täglich fahren bis zu 8000 Fahrzeuge in beiden Richtungen zur oder von der B17 durch Klosterlechfeld. Die Erschütterungen durch den Schwerlastverkehr verursachen Schäden an der 410 Jahre alten Klosterkirche mit hohen Sanierungskosten. Der Bundestagsabgeordnete stellte hierzu fest, dass die Aufnahme der Osttangente als Verbindung der B17 mit der Autobahn A8 im Bundesverkehrswegeplan sehr wichtig war. Auch wenn um die Trassenführung zwischen Mering und Königsbrunn noch keine Einigkeit herrscht, soll die Osttangente eine Entlastung der B17 bringen, die sich auch im Lechfeld auswirken werde.

Ein weiteres Problem sprach Schneider mit der immer noch nicht hergestellten Barrierefreiheit des Bahnsteigs an. Durz räumte ein, dass das Ausbauprogramm der Bahn von den größten Bahnhöfen aus nach unten gehe. Es wurde aber auch ein Förderprogramm für kleine Bahnhaltepunkte unter 1000 Ein- und Ausstiegen pro Tag ausgewiesen. Durz empfahl dem Bürgermeister, nochmals einen Antrag zu stellen.

Lechfeld ist „Wirtschaftsboomer“

Das Lechfeld sei im Verbund der Region Augsburg ein „Wirtschaftsboomer“ und auch der Bundeswehrstandort habe Zukunft. Nach der Besprechung im Rathaus, an der auch die stellvertretenden Bürgermeister Claudia Laerm und Andreas Hornung, sowie Johann Fronius für die CSU-Fraktion teilnahmen, trug sich Durz in das Goldene Buch der Gemeinde ein.

Im Gewerbegebiet „Am Wäldle“ informierte sich der Abgeordnete bei der Firma SIPA Electronics über die Herstellung und Konfiguration von Batterien vom kleinen Handy-Akku bis zu großen Elektrofahrzeugbatterien. Das Abbruchunternehmen HMT machte auf seine Probleme mit der Lärmbelastung beim Betrieb der Maschine zum Zerkleinern und Trennen von Bauschutt aufmerksam.

Bei einem Mittagessen in der Grundschule, die als „Offene Ganztagsschule mit integrierter Vorschule“ gut ausgelastet ist, wurde der Besuch abgerundet.

i

Ihr Wetter in Schwabmünchen
26.06.1726.06.1727.06.1728.06.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Gewitter
Unwetter16 C | 27 C
16 C | 26 C
15 C | 24 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst

Unternehmen aus der Region

Partnersuche