Samstag, 21. Oktober 2017

04. Oktober 2017 00:06 Uhr

Fußball-Kreisliga Nord

Die Gelben triumphieren

Holzkirchener 3:1 gegen Alerheim. Möttingen holt mit dem ersten Heimtor den ersten Heimsieg. Deiningen gibt in der Schlussphase noch einen Punkt ab. Unterringingen/Amerdingen und Hainsfarth verlieren Von Jim Benninger

i

Die Holzkirchener bejubeln ihren Torschützen Simon Gruber (rechts), für Alerheims Ulrich Deuter bleibt nur die Enttäuschung. Am Ende gewannen die Sahin-Schützlinge das Riesderby 3:1 und führen weiter die Tabelle an.
Foto: Dieter Mack

SV Holzkirchen – SG Alerheim 3:1 (1:1). – Der SVH dominierte das Spiel, versäumte jedoch frühzeitig eine klare Entscheidung herbeizuführen. Bald die erste Möglichkeit, doch nachdem Julian Rau mit der Hacke auf Simon Gruber legte, wurde dieser noch entscheidend gestört. Schon in der neunten Minute dann doch die Heimführung durch Gruber, nachdem Demel flach in den Strafraum gespielt hatte. Bei der ersten Alerheimer Möglichkeit setzte sich Stefan Wagner am Strafraum durch, sein Flachschuss streifte aber am Tor vorbei. Nach einer halben Stunde ließ Julian Rau gleich zwei Torchancen aus und so kamen die Gäste überraschend zum Ausgleich, nachdem Matthias Strass nach Fehlpass den Ball ins Tor schlenzte.

In der zweiten Halbzeit dann wieder Einbahnstraßenfußball auf das Gästetor, doch zunächst ließen Tobias Demel und Simon Gruber Torchancen aus. Nach einer Stunde brachte der eingewechselte Marcel Köhnlein dann die Heimelf wieder in Front und machte fünf Minuten vor dem Ende auch alles klar.

ANZEIGE

Tore 1:0 Simon Gruber (9.), 1:1 Matthias Strass (39.), 2:1 Marcel Köhnlein (61.), 3:1 Marcel Köhnlein (85.) – Zuschauer 200.

TSV Möttingen – FC Maihingen 1:0 (0:0). – In der kampfbetonten Partie war die erste Halbzeit ausgeglichen, nach dem Wechsel hatten die Gastgeber mehr vom Spiel. Die erste gute Möglichkeit vergaben aber bald die Gäste nach Abwehrfehler, wobei der durchgelaufene Göck an Torwart Husel scheiterte. Nach Flanke von Max Hagel schoss Paul Bissinger aus spitzem Winkel aufs Tor, doch ein Gast klärte noch vor der Linie. Auch Aaron Stimpfle lief allein auf den Heimkasten zu, schoss aber knapp daneben. Und vor der Pause legte Wunder nach Kerscher-Freistoß klasse auf den freien Schmid, der aber an Fischer scheiterte. Nach dem Wechsel lupfte Bissinger den Ball übers Tor und Wittke vergab im Nachschuss schwach, nachdem Hagel zuvor fünf Maihinger stehen ließ und erst an Fischer gescheitert war. Göck köpfte eine Freistoßflanke knapp am Heimkasten vorbei, und den 16-Meter-Schuss von Kerscher hielt Fischer super. Auf Pass von Wittke tauchte dann Andreas Eberhardt allein vor dem Maihinger Gehäuse auf und machte das Tor des Tages, nachdem Stimpfle aus sechs Metern nur neben das Heimtor köpfte.

Tor 1:0 Andreas Eberhardt (83.) – Zuschauer 120

SpVgg Deiningen – TSV Unterthürheim 2:2 (1:1). – Trotz gut bespielbarem Platz zeigten beide Partien ein schwaches Spiel, das keinen Sieger verdient hatte. Die SpVgg war zunächst aktiver und bald vollstreckte Michael Jais eine schöne Kombination zur Heimführung (11.). In der Folge erkämpften sich die Gäste leichte Vorteile und ein abgefälschter 18-Meter-Freistoß durch Rainer Mattes brachte den Ausgleich (33.). Kurz vor dem Wechsel hatte Tim Betzler Pech, als sein Schuss auf der Linie geklärt wurde. Auch in der zweiten Halbzeit blieb das Spiel auf niedrigem Niveau, wobei die Heimelf Vorteile hatte. Zwickel verpasste aber die erneute Führung aus zwölf Metern, die wenig später dem eingewechselten Amadou Nyabally gelang (79.). Die Gäste gaben aber nicht auf und nachdem Martin Höchstötter den Ausgleich noch verpasste, gelang dieser nach Eckball wenig später Joker Andrzej Bokla.

Tore 1:0 Michael Jais (11.), 1:1 Rainer Mattes (33.), 2:1 Amadou Nyabally (79.), 2:2 Andrzej Bokla (86.) – Zuschauer 90

SG Unterringingen/Amerdingen – TSV Wertingen 2:4 (0:1). – Der Tabellenzweite machte das Spiel und kam beim Aufsteiger zu einem verdienten Sieg. Dabei köpfte Moritz Hempel bereits in der dritten Minute nach Freistoß von Christoph Prestel zur Gästeführung ein. Danach schoss Christoph Müller nach Prestel-Eckball knapp am Tor vorbei und nach Pass von Marcel Gebauer scheiterte Martin Winkler an Heimkeeper Christian Starz. Bei der ersten Heimchance schoss Manuel Schiele nach Mittring-Flanke über den Kasten und die größte Gästechance nach Prestel-Freistoß klärte Starz mit Glanzparade.

In der zweiten Halbzeit fielen dann mehr Tore, das erste bald nach Fehler durch Marco Schiermoch zum 0:2 (55.). Dagegen verzog Oßwald bei der besten Heimchance nach Wunder-Pass knapp. Besser machte es Christoph Prestel aus 25 Metern nach einer Stunde zum 0:3, doch gleich bei der nächsten Aktion gelang Philipp Weng der Heimanschluss (66.). Auf Vorlage des eingewechselten Manuel Rueß schoss Christoph Müller zur endgültigen Entscheidung ein, die nach weiter Flanke von Manuel Oßwald Manuel Schiele noch einmal verkürzte.

Tore 0:1 Moritz Hempel (3.), 0:2 Marco Schiermoch (56.), 0:3 Christoph Prestel (64.), 1:3 Philipp Weng (66.), 1:4 Christoph Müller (80.), 2:4 Manuel Schiele (85.) – Zuschauer 150

FC Mertingen – TSV Hainsfarth 2:1 (1:0).– Die Gäste vergaben die ersten Chancen durch Michael Seitz, Nico Leister und Philipp Schneid. Nach einer halben Stunde auch der FCM durch Oliver Boldi aus 20 Metern. Dann besorgte aber Moritz Wagner nach schöner Boldi-Flanke die Heimführung. Kurz vor der Pause verhinderte der starke Gästekeeper Jung dreimal einen höheren Rückstand, zunächst beim Elfmeter von Wagner, dann beim gefährlichen Boldi-Aufsetzer und schließlich gegen Gaugenrieder, der allein auf ihn zulief.

Gleich nach Wiederbeginn glichen die Rieser mit ihrer ersten Chancen durch Bastian Mebert in Kurzdistanz aus. Ein Tor von Schroll wurde wegen Foul am Torwart nicht gegeben. Mertingen blieb am Drücker und belohnte sich durch Oliver Dix nach einer Stunde mit Distanzschuss zur erneuten Führung. Schließlich gab es Elfmeter für Hainsfarth, doch auch Nico Leister scheiterte an Brazinskas (72.) und nach schönem Spielzug über Wagner vergab Gaugenrieder die Entscheidung frei vor dem Tor. Kurz vor Schluss glich Hainsfarth zwar nach einem 20-Meter-Abpraller aus, doch nur in Abseitsposition.

Tore 1:0 Moritz Wagner (31.), 1:1 Bastian Mebert (46.), 2:1 Oliver Dix (65.) – Zuschauer 100

Das Spiel Wemding – Reimlingen war gestern erst nach Redaktionsschluss beendet.

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Nördlingen
21.10.1721.10.1722.10.1723.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter9 C | 19 C
6 C | 12 C
7 C | 10 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region


Adressen für Ihre Gesundheit2

Partnersuche