Dienstag, 12. Dezember 2017

21. April 2017 00:03 Uhr

Blick geht nur nach vorn

Haunstetten und Viktoria peilen Sieg an

i

Bei den beiden Augsburger Fußball-Bezirksligisten war am Ostersamstag das Führungs-Duo aus dem Allgäu zu Gast, das jeweils drei Punkte entführte, obwohl sich die Gastgeber gut verkauften. Beim Rangvierten TSV Haunstetten gewann der Tabellenzweite Babenhausen mit 3:1, und im Aufsteigerduell bei der TG Viktoria setzte sich der Spitzenreiter Bad Grönenbach mit demselben Ergebnis durch.

Der TSV Haunstetten gastiert am Sonntag (15 Uhr) beim TSV Ottobeuren, und zur gleichen Zeit steht für die TG Viktoria Augsburg das Auswärtsspiel beim abstiegsbedrohten TSV Dinkelscherben auf dem Terminplan. Beides mit Vorbehalt, da die Rückkehr des Winters für Spielabsagen sorgen könnte.

ANZEIGE

„In diesem wichtigen Heimspiel wäre mehr drin gewesen“, lamentierte Spartenleiter Günther Schmidt nach der vermeidbaren 1:3-Heimniederlage gegen den TSV Babenhausen. „Bei einem möglichen Sieg hätte der Rückstand auf den zweiten Platz nur noch drei Punkte betragen. Jetzt aber können wir die Aufstiegs-Relegation abhaken.“

Schmidt skizziert den Spielverlauf: „Am Anfang hat die Elf alles im Griff gehabt. Nach der 1:0-Führung durch Elvis Hajdarevic (23.) fühlte sich das Team wohl zu sicher und lief prompt in zwei Konter der Gäste. Zur Halbzeitpause stand es 1:2, und in der zweiten Hälfte folgte das 1:3. Von der schnellen Wende hat sich die Mannschaft nicht mehr erholt.“

In Ottobeuren trifft der TSV am Sonntag auf eine kampfstarke Mannschaft, die auf dem Relegationsplatz steht und jeden Punkt zum Klassenerhalt benötigt.

„Bei der 1:3-Heimniederlage gegen den Tabellenführer Bad Grönenbach hatten wir einen vielversprechenden Start. Bukovec erzielte nach 20 Minuten die 1:0-Führung.“ Es folgten weitere Angriffe. „Als Ruben Agut, der nach längerer Zeit wieder dabei war, im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht wurde, warteten alle auf die Rote Karte und Elfmeter. Stattdessen zeigte der Schiri unserem Stürmer Gelb wegen angeblicher ,Schwalbe’. Dagegen bekamen die Allgäuer zwei Strafstöße zugesprochen, und in Kombination mit einem Torwartfehler wurde die 1:3-Pleite besiegelt“, kommentierte Coach Andreas Wessig, „dennoch bin ich nicht unzufrieden, denn die Mannschaft hat gut dagegengehalten“.

Am Samstag (15 Uhr) steht für die TG Viktoria das Spiel beim Abstiegskandidaten TSV Dinkelscherben auf dem Programm. „Die Gastgeber haben große Abstiegssorgen, sie werden sich gegen uns voll reinhängen. Dennoch wollen wir in Dinkelscherben einen Sieg holen“, fordert Wessig. (hw)

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
12.12.1712.12.1713.12.1714.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter-4 C | 5 C
1 C | 4 C
2 C | 8 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region