Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Illertissen /

Lokalsport

Der erst 17-jährige Noa Essengue gehört zu dem riesigen Talentpool im französischen Basketball. Foto: Horst Hörger
Ulm

Noa Essengue ist der nächste Basketball-Rohdiamant aus Frankreich

Plus Victor Wembanyama gilt sowieso als Wunderkind, aber auch Ratiopharm Ulm bedient sich gerne aus dem riesigen Reservoir im Nachbarland. Noa Essengue durfte jetzt in die NBA reinschnuppern.

Die Fans des SSV Ulm 1846 Fußball freuen sich auf die Rückkehr in den heimischen D-Block des Donaustadions.
Fußball

Abschied aus Aalen: So fällt die Bilanz des SSV Ulm 1846 Fußball aus

Plus Fünf Heimspiele hat der SSV Ulm 1846 Fußball in den Wintermonaten in Aalen ausgetragen. Die sportliche Bilanz ist positiv, die finanzielle durchwachsen.

Wer wird „Sportstar des Monats“ im Februar? Die Nominierten (von links) Celina Kränzle, Leo Scienza, Antonia Back, Konstantinos Filippopoulos und Lea Peukert.
Sportstar des Monats

Diese Fünf kämpfen um den Titel "Sportstar des Monats" im Februar

Fünf nominierte Sportlerinnen und Sportler aus der Region Donau/Iller kämpfen um die Trophäe unserer Redaktion. Leserinnen und Leser können online abstimmen.

Endlich hat es geklappt: Vereinschef Rene Räpple, Manuel Strahler und der sportliche Leiter Werner Wetzel (von rechts). Foto: Pit Meier
Weißenhorn

Manuel Strahler ist der neue Leithammel des FV Weißenhorn

Plus Manuel Strahler spielt endlich in der Stadt Fußball, in der er schon lange lebt und die er liebt. Mit ihm bekommt der Verein einen Mann, der weit über die Torauslinien hinaus denkt.

Soweit das Prinzip. Wenn es nicht klappt, dann sind die Sportrichter gefordert – so wie nach dem Spiel zwischen dem TSV Senden und dem SV Oberroth.
Senden/Oberroth

Nach tätlichen Angriffen: Lange Sperren für drei Spieler des TSV Senden

Plus Bedrohungen, tätliche Angriffe, Schläge und Backpfeifen: Das Sportgericht reagiert mit harten Strafen auf die Vorfälle beim Spiel TSV Senden gegen SV Oberroth.

Im letzten Drittel flogen die Fäuste. Anschließend hatten beide Mannschaften viel Platz auf dem Eis. Foto: Horst Hörger
Neu-Ulm

Faustkämpfe und ein Geburtstagsgeschenk bei den Devils Ulm/Neu-Ulm

Die Devils zeigen nach zweimaligem Rückstand gegen Dingolfing eine starke Reaktion. Mit dem letzten Treffer macht sich Ludwig Danzer selbst eine Freude.

Bei der SSG Ulm 99 gab es Grund zum Jubeln. Das Derby gegen Türlspor Neu-Ulm wurde klar gewonnen.
Fußball

Sieg im Landesliga-Derby: SSG Ulm 99 lässt Türkspor Neu-Ulm keine Chance

Plus Die SSG Ulm 99 setzt im Kampf um den Klassenerhalt in der Fußball-Landesliga ein Ausrufezeichen. Beim 3:0 gegen Türkspor Neu-Ulm dominiert das Kellerkind.

Sie haben auch schon glücklicher dreingeschaut: Die Devils Ulm/Neu-Ulm verloren in Geretsried.
Eishockey

Die Devils Ulm/Neu-Ulm kommen einfach nicht richtig in Fahrt

In der Abstiegsrunde der Eishockey-Bayernliga kassiert der VfE Ulm/Neu-Ulm seine erste Niederlage. Trainer und Co-Trainer müssen krank zu Hause bleiben.

Ganz zur Freude von Trainer Harry Haug startete der TSV Buch mit einem Auswärtssieg in die Frühjahrsrunde.
Fußball

Landesligist TSV Buch startet mit einem Auswärtssieg in Neresheim ins neue Jahr

Plus Der TSV Buch gerät in der Fußball-Landesliga beim SV Neresheim schnell in Rückstand. Davon unbeeindruckt, feiert die Mannschaft am Ende dennoch einen Sieg.

Zusammen mit dem Handball-Nachwuchs feierten die Vöhringer Männer ihren Heimsieg gegen den Tabellenführer.
Handball

SC Vöhringen meldet sich nach langer Pause eindrucksvoll zurück

Plus Die Landesliga-Handballer des SC Vöhringen schlagen Tabellenführer Hofen/Hüttlingen knapp mit 25:23. Der Torhüter ist das Zünglein an der Waage.

Ulms Torhüter Christian Ortag hatte gegen den FC Ingolstadt und die beste Offensive der 3. Liga alles im Griff. Die Spatzen bleiben nach dem 0:0 im Heimspiel in der Spitzengruppe der Tabelle.
Fußball

Der SSV Ulm 1846 Fußball verabschiedet sich ungeschlagen aus Aalen

Der SSV Ulm 1846 Fußball bleibt nach dem 0:0 gegen Ingolstadt im Jahr 2024 unbesiegt. Beinahe wird Max Brandt mit einem Geniestreich zum Matchwinner.

In Jedesheim gab es früher eine Skisprungschanze. Auch Rudolf Drexler war dabei. Er erinnert sich noch gut an damals.
Illertissen

Nichts für Angsthasen: Als Skispringer den Lindenberg für sich entdeckten

Plus In Jedesheim wurde in den Fünfzigerjahren eine Skisprungschanze gebaut. Die Anlage gibt es längst nicht mehr, doch Rudolf Drexler erinnert sich an wilde Zeiten.

Üna Demirkiran hat seinen Vertrag bei Türkspor Neu-Ulm um ein weiteres Jahr verlängert.
Fußball

Ünal Demirkiran bleibt ein weiteres Jahr Trainer bei Türkspor Neu-Ulm

Plus Kurz vor dem ersten Pflichtspiel nach der Winterpause am Sonntag verlängert Ünal Demirkiran seinen Vertrag bei Türkspor Neu-Ulm. Buchs Harry Haug zögert noch.

Zum letzten Mal müssen die Fans des SSV Ulm 1846 Fußball nach Aalen umziehen. Ab März wird wieder im Donaustadion gespielt.
Fußball

Abschied aus Aalen: Hält die Ulmer Serie auf der Ostalb auch gegen Ingolstadt?

Gegen den FC Ingolstadt muss der SSV Ulm zum letzten Mal nach Aalen ausweichen. Sicherheitshalber hat der Verein schon einmal die Zweitliga-Lizenz beantragt.

Sie freuen sich auf die Zusammenarbeit: Der Weißenhorner Vereinschef Rene Räpple, Manuel Strahler und der sportliche Leiter Werner Wetzel (von rechts)
Weißenhorn

Namhafter Neuzugang: Manuel Strahler wechselt zum FV Weißenhorn

Der frühere Kapitän des FV Illertissen unterschreibt für die Saison 2024/25. Was Manuel Strahler seinem neuen Verein verspricht.

Die Niederlage in Bochum war mindestens eine zu viel für Thomas Tuchel. Spätestens nach dieser Saison ist für ihn bei den Bayern Schluss.
Fußball

Ex-Mitspieler über Thomas Tuchel: "Er hätte kein Kabinenfest eröffnet"

Plus Oliver Unsöld hat mit Thomas Tuchel für Ulm gespielt. Im Interview spricht er über seine Erinnerungen an den scheidenden Bayern-Trainer und dessen Situation.

So schön kann Fußball sein: Beim SSV Ulm 1846 Fußball läuft es in dieser Saison bestens. Die Spatzen (Bildmitte Dennis Chessa) sind als Aufsteiger Dritter in der 3. Liga – und haben bereits am vergangenen Wochenende ihr selbst gestecktes Saisonziel von 45 Punkten übertroffen.
Fußball

Der Blick geht nach oben: Was macht die Ulmer Spatzen so stark?

Plus Der SSV Ulm hat schon nach 26 von 38 Spieltagen sein gestecktes Saisonziel von 45 Punkten übertroffen. Der Erfolg des Aufsteigers ist kein Zufallsprodukt.

Lea Peukert aus Dietenheim jubelt über den Sieg bei der schwäbischen Meisterschaft.
Boxen

Lea Peukert landet bei der schwäbischen Box-Meisterschaft einige Volltreffer

Boxerin Lea Peukert aus Dietenheim gewinnt bei der schwäbischen Meisterschaft den Titel im Halbmittelgewicht. Warum die Kämpfe mit Verspätung starten.

Die BG Illertal hat in der Bayernliga Süd zwei weitere Siege eingefahren.
Basketball

53. Sieg in Folge: BG Illertal ist dem Aufstieg einen weiteren Schritt näher

In der Bayernliga Süd fahren die Basketballer der BG Illertal binnen 22 Stunden die Saisonsiege 14 und 15 ein. Der Traum vom Durchmarsch ist zum Greifen nahe.

Werner Pointinger (links) und Kevin Betz mussten die Vöhringer Spieler zehn Wochen lang nur mit Training bei Laune halten. Am Samstag geht es endlich weiter. Foto: Roland Furthmair
Vöhringen

Ende des Trainings-Marathons für die Handballer des SC Vöhringen

Plus Die Handballer des SC Vöhringen hatten zehn Wochen lang kein Spiel. Die beiden Trainer verraten im Interview, wie sie diese schwierige Zeit überbrückt haben und warum sie vor der Rückrunde optimistisch sind.