Dienstag, 21. November 2017

14. September 2017 00:03 Uhr

Neun Punkte in einer Woche

Haunstetten in der Bezirksliga im Soll

i

Der TSV Haunstetten ist in der Fußball-Bezirksliga Süd wieder im Soll. Die Truppe von TSV-Trainer Andreas Ried holte in einer Woche neun Punkte, indem sie gegen Kaufering, Kissing und Ziemetshausen siegte. Die TG Viktoria holte mit dem 0:0 gegen den Aufstiegskandidaten BSK Neugablonz einen unerwarteten Teilerfolg.

Haunstetten Neun Punkte aus den letzten drei Partien – das Team von TSV-Coach Andreas Ried hat den Aufwärtstrend eindrucksvoll bestätigt. In der Tabelle kletterten die Haunstetter mit nun 15 Punkten auf Rang vier. Der Treffer von Christian Bernhardt zum 1:0 brachte in Ziemetshausen nicht die nötige Sicherheit ins Spiel der Rot-Weißen. „In der zweiten Hälfte berannten die Platzherren pausenlos unser Tor. Wir haben nur noch verteidigt und den 1:0-Sieg, der aufgrund der guten ersten Halbzeit verdient war, über die Zeit gerettet“, kommentierte TSV-Spartenleiter Günther Schmidt den Auswärtserfolg. Er zeigte jedoch auch Verständnis: „Man darf nicht vergessen, dass die letzte englische Woche viel Kraft gekostet hat.“

ANZEIGE

Eine scheinbar leichte Heimaufgabe wartet am Samstag (15.30 Uhr) auf den TSV Haunstetten. Dann gibt das Schlusslicht VfB Durach, das erst zwei Punkte ergattern konnte, seine Visitenkarte an der Landsberger Straße ab. Doch Günther Schmidt warnt: „Die Allgäuer sind bestimmt besser, als es ihr derzeitiger Tabellenstand aussagt. Sie dürfen nicht unterschätzt werden.“

Viktoria Das torlose Unentschieden gegen den Favoriten BSK Neugablonz war ein taktisch geprägtes Spiel. „Wir haben fast nichts zugelassen, unsere Abwehr hat sehr gut verteidigt. Unterm Strich geht das Remis in Ordnung“, bilanzierte der zufriedene TGVA-Trainer Andreas Wessig. Vielleicht wäre sogar mehr drin gewesen, hätte André Schäffner seinen Foulelfmeter (3.) verwandelt.

Am kommenden Sonntag (15 Uhr) gastiert die TG Viktoria beim Landesliga-Absteiger Kissinger SC zu einem Derby. „Das wird ein schwieriges Spiel auf Augenhöhe. Als Mindestziel wollen wir aber schon einen Punkt mit nach Hause nehmen“, fordert Wessig von seinen Schützlingen. Verzichten muss Wessig künftig auf Marco Wanner, der wie berichtet zum FC Affing gewechselt ist. (hw)

i

Ihr Wetter in Augsburg-Stadt
20.11.1720.11.1721.11.1722.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter3 C | 4 C
2 C | 9 C
-1 C | 12 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Augsburger Geschichte

Jobs in Augsburg



Alle Infos zum Messenger-Dienst
Beilage: Ferien Journal

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region