Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus

06.10.2017

Eine rund 50 Quadratmeter große Fläche auf dem Dach der Schulturnhalle muss saniert werden. Das Holz sei auf der Nordseite teilweise morsch, weil das Regenwasser durchsickere, berichtete Bürgermeister Braun. Die Sanierung kostet rund 10000 Euro und bleibt damit unter den im Haushalt veranschlagten 15000 Euro. Weitere etwa 10000 Euro investiert die Gemeinde in den Austausch der zwölf Lampen in der Turnhalle in LED-Beleuchtung. Der Lampenaustausch wird mit 40 Prozent gefördert.

Die Kirchenstiftung St. Elisabeth erneuert für rund 5000 Euro den Blitzableiter auf der Kirche. Die Gemeinde gibt einen Zuschuss von zehn Prozent.

Für rund 3000 Euro beauftragte die Gemeinde eine Firma mit der Bekämpfung der Ratten im Ortsteil Landmannsdorf.

Der Gemeinderat stimmte einer Änderung des Bebauungsplans „Gewerbegebiet Adelzhausen“ zu. Wie vom Ingenieurbüro angeregt, legte das Gremium für die Lagerung von Abfällen, Schutt oder Fahrzeugwracks eine Obergrenze von 500 Tonnen fest. Die Änderung beantragt hatte Containerdienst Schmaus, um maximal 100 Tonnen Bauschutt oder Altmetall einlagern zu können.

Die Gemeinde passte die Satzung über Aufwendungs- und Kostenersatz für Einsätze und andere Leistungen der gemeindlichen Feuerwehr an die Mustersatzung des bayerischen Gemeindetages an.

Noch in diesem Jahr soll das schnelle Internet in den Ortsteil Landmannsdorf kommen. Diese Auskunft erhielt Bürgermeister Braun vom Anbieter.

Mehr Lastwagenverkehr durch Adelzhausen befürchtet Wolfgang Schroll. Um der Maut auf der ausgebauten B300 zu entgehen, würden die Fahrer die Ausweichroute über die Landstraße zur Autobahn nehmen.

Um eine Flurneuordnung im Ortsteil Michelau anstoßen zu können, nahm der Bürgermeister Kontakt mit dem Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) auf. In nicht-öffentlicher Sitzung informierte Braun den Gemeinderat über eine geplante Infoveranstaltung. (drx)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren