1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. 15 Hundebesitzer stellen sich der Prüfung

02.12.2017

15 Hundebesitzer stellen sich der Prüfung

Die erfolgreichen Prüflinge: (von links) Martin Röhm mit Loki, Sylke Hörmann mit Lou, Lutz Brückner mit Onyx, Eva Halbach mit Mobbi, Nicole Sailer mit Sunny, Leopold Pilat mit Merlin, Anita Müller mit Leni, Richter Ottmar Schwentzek, Andrea Klein mit Haily, Barbara Diez mit Linus, Andrea Fest mit Gino, Gabriele Merkl-Guttropf mit Nelly, Petra Gardum-Holz mit Alfons, Monika Gun mit Henry, Angelika Wagner mit Inka und Sabine Lohrmann mit Balin.
Bild: Kristin Oberhauser

Pünktlich zum Wintereinbruch veranstaltete der Gebrauchshundesportverein Wittelsbacher Land eine vom Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) anerkannte Hundeprüfung. Vom Bayerischen Landesverband für Hundesport wurde Ottmar Schwentzek als Leistungsrichter zugeteilt. Kristin Oberhauser war als Prüfungsleiterin für den reibungslosen Ablauf des Tages zuständig.

Drei Bewerber gab es für den Sachkundenachweis (SKN), eine schriftliche Prüfung über Hundehaltung, Hundeausbildung und die Regelkunde des Hundesports. Der Test ist die Grundvoraussetzung für jede weitere Sportprüfung beim VDH. Andrea Fest, Anita Müller und Nicole Sailer bestanden den theoretischen Teil fehlerlos.

Anschließend führten Andrea Fest mit ihrem Mix Gino, Anita Müller mit ihrem Golden Retriever Leni, Nicole Sailer mit ihrem Mix Sunny, Sylke Hörmann mit ihrem Beauceron Lou sowie Leopold Pilat mit seinem Collie Merlin dem Leistungsrichter Schwentzek den praktischen Unterordnungsteil der Begleithundeprüfung vor. Sie zeigten die Gehorsamsübungen zur Zufriedenheit des Richters und bestanden somit den Praxisteil. Im darauf folgenden Verkehrsteil im öffentlichen Straßenverkehr wurden die fünf Hunde zusätzlich auf ein verträgliches Wesen überprüft und mit dem Zertifikat Begleithund (BH/VT) ausgezeichnet.

Seit Beginn dieses Jahres ist es möglich, eine auf die Begleithundeprüfung (BGH) aufbauende Prüfung abzulegen. Im Unterschied zur BH/VT werden in der ersten Prüfungsstufe BGH1 die Kommandos Sitz und Platz direkt aus der Bewegung ausgeführt. Eva Halbach mit ihrem Entlebucher Sennenhund Mobbi erzielte 76 Punkte, Monika Gun mit ihrem Airedale Terrier Henry 85 Punkte und Angelika Wagner mit ihrem Appenzeller Sennenhund Inka 88 Punkte. In der nächsten Prüfungsstufe BGH2 sind zusätzlich ein Apport auf ebener Erde und das Voraussenden gefragt. Petra Gardum-Holz führte ihren Lagotto Romagnolo Alfons mit 76 Punkten, Martin Röhm seinen Australian Cattle Dog Loki mit 81 Punkten und Josef Neumair seinen Labrador Retriever Ronia mit sehr guten 90 Punkten. Ebenfalls eine gute Bewertung von 90 Punkten erhielt Lutz Brückner mit seinem Bouvier des Ardennes Onyx in der BGH3. Die erhöhte Schwierigkeit der höchsten Stufe liegt in der ausgelosten Reihenfolge der Übungen. Zusätzlich ist ein Apport über eine Schrägwand gefordert. Trotz der eisigen Temperaturen stellten sich auch sieben Fährtenhunde des Vereins einer Prüfung. Die Fährtenprüfung 1 meisterte Andrea Klein mit ihrem Golden Retriever Haily unter Applaus mit vorzüglichen 96 Punkten. Petra Gardum-Holz erreichte in der Fährtenprüfung 2 mit ihrem Lagotto Romagnolo Alfons sehr gute 90 Punkte sowie mit ihrer betagten Mischlingsdame Nelly sehr gute 93 Punkte. In der Fährtenprüfung 3 startete Sabine Lohrmann mit ihrem Hovawart Balin mit 86 Punkten, Barbara Diez mit ihrem Mix Linus mit sehr guten 91 Punkten und Monika Gun mit ihrem Airedale Terrier Henry mit vorzüglichen 96 Punkten. In der 1200 Schritte langen Fährtenhundeprüfung 1 startete Gabriele Merkl-Guttropf mit ihrem Weißen Schweizer Schäferhund Amarouk und wurde mit 86 Punkten belohnt. (AN)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
KAYA1454.JPG
Sulzemoos

Schlangenlinien gefahren wegen Unterzucker

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen