Newsticker

Gesundheitsminister Spahn rechnet mit ersten Corona-Impfungen noch in diesem Jahr
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Ein Duo gibt jetzt beim Liederkranz den Ton an

Versammlung

09.11.2018

Ein Duo gibt jetzt beim Liederkranz den Ton an

Der neue Vorstand des Liederkranzes Gundelsdorf: (hinten, von links) Thomas Höger, Eva Baumgartner, Bettina Knauer und Mathias Bernet, (vorne, von links) Gisela Pilz und die beiden Vorsitzenden Juliane Leischner und Hans Ruisinger.
Bild: Josef Mörtl

Gundelsdorfer Verein hält Neuwahlen ab. 2020 wird für ihn ein besonderes Jahr

Eine neue Führung hat der Liederkranz Gundelsdorf. Der bisherige Vorsitzende Thomas Höger trat nicht zur Wiederwahl an, Juliane Leischner und Hans Ruisinger wurden gleichberechtigt zu den neuen Vorsitzenden gewählt. Eva Baumgartner verwaltet weiter die Kasse und als Schriftführerin wurde Gisela Pilz gewählt. Beisitzer sind Mathias Bernet, Bettina Knauer und Thomas Höger. Die Fahne wird Fabian Mair tragen.

Im Rahmen der Versammlung zogen die Mitglieder Bilanz. Dabei zeigte sich, dass viele Aktivitäten das Vereinsleben bestimmen und die vorwiegend jungen Mitglieder mit Feuereifer bei der Sache sind.

Im Frühjahr wurde Theater gespielt. Die Theaterspieler Mathias Bernet, Juliane Leischner, Carina Jacobi, Sabine Ruisinger, Fabian Mair, Ben Ruisinger, Bettina Knauer, Andreas Harlander, Günter Leischner und Eva Baumgartner, Regisseur Hans Ruisinger, Souffleuse Evi Höger und die Maskenbildnerin Gisela Pilz begeisterten mit dem Stück „Der Spritzbrunnen“. Ein Höhepunkt war am letzten Aufführungstag der Besuch der Schriftstellerin Ulla Kling, die dieses Theaterstück geschrieben hatte. Auch sie war begeistert von der Aufführung der Gundelsdorfer. Die Gundelsdorfer Theaterspieler schauten sich auch Theaterstücke in Hollenbach, Stotzard und bei den Bühnenfreunden Augsburg an. Nach den Theateraufführungen schaute man sich einen Film aus dem vorigen Vereinsjahr an. Der dreitägige Vereinsausflug führte auf die Hütte „Untere Kalle“ bei Immenstadt.

Die Fahnenabordnung war präsent beim Fronleichnamsfest, dem Erntedankfest sowie beim 50. Priesterjubiläum von Martin Appel. Zusammen gefeiert wurde der runde Geburtstag bei Theaterregisseur Hans Ruisinger. Eva Baumgartner trug den Kassenbericht vor. Eine gewissenhafte Kassenführung bestätigten ihr die Kassenprüfer Werner Heinz und Günter Leischner.

Eine längere Debatte gab es um einheitliche Kleidung für die Fahnenabordnung. Eine abschließende Lösung wurde nicht gefunden. Theater wird auch im nächsten Frühjahr wieder gespielt. Regisseur Hans Ruisinger ist derzeit bei der Auswahl eines geeigneten Stücks.

Und dann blickte man voller Stolz darauf, dass der Liederkranz der älteste Gundelsdorfer Verein ist. Der momentan 52 Mitglieder starke Verein wurde am 14. Februar 1920 gegründet und feiert übernächstes Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Bald werden die Planungen losgehen, wie man dieses Jubiläum feiern wird. Mit einem gemeinsamen Essen wurde die Jahreshauptversammlung abgerundet. (möd-)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren