1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Im Radersdorfer Maislabyrinth spukt‘s

Freizeit

16.08.2018

Im Radersdorfer Maislabyrinth spukt‘s

Bild_Maislabyrinth.JPG
2 Bilder
Besonders Familien mit ihren Kindern waren bei der Geisternacht im Maisfeld unterwegs. Manche brachten selbst kleine Gespenster mit...
Bild: Josef Mörtl

Wer sich gerne gruselt, der ist bei der Geisternacht an der richtigen Adresse. Der Irrgarten gat auch in diesem Jahr ein besonderes Motiv

Kühbach-Radersdorf Die Geister gehen wieder um – aber nur im Maislabyrinth von Johann Tyroller in Radersdorf. Bei Einbruch der Dunkelheit eröffnete Tyroller die Geisternacht in den verschlungenen Wegen durchs Maisfeld. Es bildet heuer als Motiv eine riesige Blume mit Schmetterling.

Weil das Wetter mitspielte, kamen zahlreiche Besucher aus dem gesamten bayerischen Raum. Die weiteste Anreise hatten Familien aus Erlangen und Feuchtwangen. Sie durften sich so richtig gruseln. Wer sich auf den Weg durchs finstere Maisfeld wagte, war gut beraten, eine Taschenlampe mitzubringen. Johann Tyroller hatte 20 als Gespenster verkleidete Gesellen im Labyrinth platziert. Es konnte den Besuchern passieren, dass unverhofft und mit lautem Geschrei einer dieser Gesellen vor ihnen stand. Selbst manche Gäste, vor allem die Kinder, waren selbst gruselig verkleidet. Wer die Orientierung verlor, musste manche Ehrenrunde durch das Labyrinth drehen. Eine Nebelmaschine verursachte obendrein Sichtbehinderungen.

Leicht war das nicht, vor allem wenn Besucher am Gewinnspiel teilnehmen wollten. An verschiedenen Stationen mussten 15 Fragen richtig beantwortet werden.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Vergnügungspark nebenan konnten die Kinder in einem Sandkasten Halbedelsteine fischen, die sie mit nach Hause nehmen durften. Außerdem konnten sich die Kleinen auf dem Spielplatz austoben. Und nach dem Marsch durch die gruselige Nacht war für die Besucher alles hergerichtet. In einer Hollywoodschaukel am Lagerfeuer konnten sie sich erholen. Für ihr leibliches Wohl sorgte wie immer die Reservistenkameradschaft Inchenhofen. Zu später Stunde wurde außerdem ein tolles Feuerwerk abgebrannt. (möd)

Öffnungszeiten Das Maislabyrinth ist geöffnet bis zum 3. Oktober, und zwar montags bis donnerstags von 16 bis 20 Uhr und freitags bis sonntags von 14 bis 20 Uhr sowie nach Voranmeldung unter Telefon 08257/660. Die nächste Geisternacht in Radersdorf findet am 1. September statt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Soldatenkameradschaft_Rehling-1.tif
Versammlung

Spendenrekord in Rehling

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket