Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Josef Huber aus Rehling feiert seinen 90. Geburtstag

06.11.2017

Josef Huber aus Rehling feiert seinen 90. Geburtstag

Seinen 90. Geburtstag feierte Josef Huber aus Rehling, hier in der Mitte sitzend mit der Urenkelin Antonia auf dem Schoß. Links davon Schwiegersohn Hermann Krammer und Pater Thomas. Rechts vom Jubilar Tochter Marianne mit Urenkel Moritz, daneben die beiden Enkel Tina und Patrick, (hinten von links) Anton Huber, Bürgermeister Alfred Rappel und die Schwester des Jubilars, Anna, sowie die Brüder Johann, Peter, Georg und Erich und schließlich Enkelin Tinas Mann Jörg.
Bild: Josef Abt

Sowohl körperlich wie auch geistig rüstig ist Josef Huber aus Rehling, der kürzlich im Kreise seiner Familie, Verwandten und Bekannten seinen 90. Geburtstag feierte und zu den ältesten Bürgern von Rehling zählt. Die Hubers hatten gleich doppelten Grund zum Feiern, denn an diesem Tag hatte auch Urenkeltochter Antonia Geburtstag: ihren dritten. Etwas getrübt war die Feier, weil Josef Huber ohne seine Frau Maria feiern musste, die vor zwei Jahren gestorben ist. Josef Huber ist im Todtenweiser Ortsteil Sand geboren und wuchs dort als zweites von zehn Kindern auf, von denen heute noch acht leben. Nach der Schulzeit war er als Knecht auf landwirtschaftlichen Höfen im Einsatz, so auch in Rehling und Allmering, wo er sich seine erste Mark verdiente. Später wechselte er zur damaligen Firma Hoechst oder „Lech-Chemie“, wie es umgangssprachlich in der Region hieß. In der Zeit machte er die Fahrprüfung für Lastwagen und Busse und war lange Jahre beim örtlichen Busunternehmen Hörmann beschäftigt, zuletzt als Busfahrer bei den Stadtwerken Augsburg. Im Februar 1955 heiratete Josef Huber Maria Wackerl aus Schönleiten (Gemeinde Petersdorf). Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor. Sohn Josef starb schon in jungen Jahren – ein schwerer Schicksalsschlag für die ganze Familie. 1976 bezogen die Hubers ein Haus in Unterach und 1989 bauten sie in Rehling noch einmal mit Tochter Marianne und deren Ehemann. Hier leben nun alle vereint. Josef Huber ist seit 30 Jahren im Ruhestand und hilft immer noch, soweit es ihm möglich ist, im Betrieb von Tochter und Schwiegersohn. Auch der Garten gehört zu seinen großen Hobbys. War Josef Huber schon in seinem Heimatort Sand Mitglied bei der Soldatenkameradschaft und beim Schützenverein, so führte er diese Tradition fort und ist seit seinem Umzug auch bei der Soldatenkameradschaft Rehling Mitglied. Hier war er von 1982 bis 1985 Zweiter Vorsitzender, zudem fungierte er mehrere Jahre als Schriftführer. Im Jahr 2007 – zu seinem 80. Geburtstag – wurde er zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Seit 1976 ist Josef Huber zudem Mitglied beim Schützenverein Alpenrose Rehling. Zu Josef Hubers 90. Wiegenfest kam natürlich auch Rehlings Bürgermeister Alfred Rappel, der namens der Gemeinde die Glückwünsche überbrachte. Anton Huber gratulierte für die Soldatenkameradschaft Rehling und Lucia Schapfl für die Alpenrose-Schützen. Zudem war auch Pater Thomas persönlich erschienen, um dem Jubilar zu gratulieren. (at)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren