Newsticker

RKI meldet fast 15.000 Infizierte innerhalb eines Tages
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Michael Brugger feiert 75.

20.04.2015

Michael Brugger feiert 75.

Glückwünsche für den Gründungsvater des TC Motzenhofen zum 75. Geburtstag (von links): Zweiter Vorsitzender Michael Lidl, Jubilar Michael Brugger sen. und Dritte Vorsitzende Sylvia Vogel.
Bild: Sabine Raab

Bei bester Gesundheit und im Kreise seiner Familie feierte Michael Brugger sen. aus Motzenhofen seinen 75. Geburtstag. Brugger ist durch vielfaches ehrenamtliches Engagement bekannt, unter anderem als langjähriger Zweiter Bürgermeister von Hollenbach.

Der Jubilar war 30 Jahre lang im Hollenbacher Gemeinderat vertreten. In dem Gremium saß er von 1978 bis 2008. Von 1990 bis 2002 fungierte er als Vize-Bürgermeister unter Hans Riß. Selbstverständlich kam Bürgermeister Franz Xaver Ziegler, um Brugger zu gratulieren und für sein langjähriges Engagement für die Gemeinde zu danken.

Michael Brugger gründete vor über 40 Jahren den Bürgerverein Motzenhofen. Außerdem ist er Gründungsvater des TC Motzenhofen. 1976 versammelte er Gleichgesinnte um sich und gründete im kleinen Motzenhofen den Tennisverein. Mehrere Jahre stand er an der Spitze des Vereins. Er leitete alle Neubauten, angefangen vom ersten Tennisplatz auf der ehemaligen Schuttgrube in Motzenhofen bis zum Clubheim und zur Erweiterung der Plätze. Sein fachmännischer Rat und sein handwerkliches Geschick werden beim TCM auch heute noch sehr geschätzt und immer wieder in Anspruch genommen – sei es beim Platzaufbau oder aktuell beim Fliesen der Damen-Dusche.

Seit nunmehr fast 40 Jahren ist Brugger dem Verein treu geblieben. Und auch die Familie steht dahinter. Nach seinem Sohn Michael jun., der vier Jahre an der Spitze des Vereins stand, leitet nun mit Stefan Weichselbaumer einer seiner zahlreichen Enkel den Verein als Vorsitzender. Die stellvertretenden Vorsitzenden Michael Lidl und Sylvia Vogel überbrachten dem Jubilar die besten Glückwünsche.

Daneben war Michael Brugger auch viele Jahre Kirchenpfleger in Hollenbach und kümmerte sich als solcher auch um den kirchlichen Kindergarten. (AN)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren