Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Punsch plätschert, Bratwürste brutzeln

Advent

01.12.2018

Punsch plätschert, Bratwürste brutzeln

4 Bilder

Christkind und Bürgermeister eröffnen den Aichacher Christkindlmarkt mit 31 Buden und einem Aktionshaus. Rathaus-Adventskalender soll die Zeit bis Weihnachten versüßen. Trotz Regen kommen viele Besucher zum Stadtplatz

Der Christbaum leuchtet, der Punsch plätschert, und die Bratwürste brutzeln wieder am Aichacher Stadtplatz. Gestern Abend eröffnet Christkind Katharina Lichtenberger aus Ecknach zusammen mit seinen Engeln und Bürgermeister Klaus Habermann den Aichacher Christkindlmarkt. „Mein Markt bleibt immer jung, solange es Aichach gibt und die Erinnerung“, spricht die Zwölfjährige.

Sanfter Regen tröpfelt derweil vom Himmel und macht den letzten Schneeresten am Straßenrand den Garaus. Vor der Bühne am alten Rathaus tummeln sich dennoch zahlreiche Besucher. Renate Schweiger und ihr Lebensgefährte Michael Rössner aus Aichach kennen den Christkindlmarkt bestens. Bei der Eröffnung sind die beiden Rentner aber zum ersten Mal dabei. Anschließend sind sie sich beide einig: „Es hat sich gelohnt. Das war wirklich sehr schön“, sagt Schweiger, und Rössner nickt zustimmend.

Ein Raunen geht wenige Minuten vorher durch das Publikum. Habermann hat eben die Lichter am hochgewachsenen Christbaum erleuchten lassen. „Ein schönes Exemplar“, sagt er und bedankt sich bei den Spendern aus Algertshausen. Mitarbeiter vom Bauhof und der Feuerwehr brachten ihn Anfang der Woche zum Stadtplatz und stellten ihn dort auf. Zum 14. Mal findet der Christkindlmarkt unter der Regie der Stadt Aichach statt und zaubert, so Habermann, „eine besondere Weihnachtsstimmung in die gute Stube im Herzen der Stadt“.

Am Stadtplatz sind heuer 31 Buden und ein Aktionshaus aufgebaut. „Vielleicht entdecken Sie auch noch ein passendes Weihnachtsgeschenk“, sagt der Bürgermeister mit einem Augenzwinkern. Auch für die Kinder ist in diesem Jahr wieder allerlei geboten – „das haben sie sich redlich verdient“, erklärt Habermann: „Mit Liebe wurden die kleinen Christbäume von den Kindergartenkindern mit selbst gebasteltem Schmuck verziert.“ Aufkleber von Stadtmaskottchen „Aichi“ weisen an vielen Ecken des Marktes auf Aktionen für die Kleinen hin. Die Schüler aller Schulen der Stadt gestalteten die Fenster des Rathaus-Adventskalenders. Täglich bis Weihnachten öffnen die zwei Nikoläuse dort ein Türchen und erzählen eine Geschichte – und oben drauf gibt’s eine Menge Süßigkeiten.

Eine Bildergalerie vom Weihnachtsmarkt finden Sie im Internet unter

aichacher-nachrichten.de/aichach

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren