1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Rehlinger Gartler bestätigen Vorsitzende

Versammlung

05.04.2019

Rehlinger Gartler bestätigen Vorsitzende

Das ist der neue Vorstand des Obst- und Gartenbauvereins Rehling: (vorne sitzend von links) Schriftführerin Brunhilde Kröll, Vorsitzende Ursula Higl, die neue Zweite Vorsitzende Gaby Eyring und Schatzmeisterin Magdalena Blumhöfer sowie (hinten von links) die Beisitzer Andrea Mayr (neu), Werner Jakob und Tina Higl (neu im Gremium).
Bild: Josef Abt

Higl führt weiter den 175 Mitglieder zählenden Verein. Menzel zeigt neuen Film: Naturschätze auf der Gemeindewiese

Der Obst- und Gartenbauverein Rehling hat eine neue Führungsmannschaft gewählt. Bei der gut besuchten Generalversammlung im Sportheim in Oberach wurden auch einige neue Gesichter gewählt. Ursula Higl führt weiterhin den rührigen Rehlinger Ortsverein. Neu an ihrer Seite ist Gabi Eyring als Zweite Vorsitzende, nachdem die bisherige Amtsinhaberin Leni Jakob nach 20 Jahren Vorstandstätigkeit – zwölf Jahre Beisitzerin und acht Jahre als Zweite Vorsitzende – ihr Amt zur Verfügung stellte.

Schatzmeisterin bleibt Magdalena Blumhöfer. Auch bei der Schriftführerin gab es durch die Wiederwahl von Brunhilde Kröll keine Veränderung. Das vierköpfige Damen-Vorstandsteam wird vervollständigt durch die bewährten Kassenrevisoren Anneliese Schuster und Ehrenmitglied Paul Schmidberger. Dazu gibt es drei Beisitzer im Gremium: künftig mit zwei neuen Gesichtern, nachdem Thea Schmidberger (seit 2011) und Carolina Moser (seit 1995) ihre Ämter abgegeben hatten. Dafür wurden Tina Higl und Andrea Mayr, beide aus Unterach, neu gewählt. Komplettiert werden die Beisitzer durch den bisherigen Amtsinhaber Werner Jakob. Die scheidenden Vorstandsmitglieder Leni Jakob, Thea Schmidberger und Carolina Moser wurden mit Blumensträußen als Dankeschön verabschiedet. Die Neuwahlen wurden geleitet von Zweiter Bürgermeisterin Inge Gulden. Gulden, selbst Vereinsmitglied, sprach dem Obst- und Gartenbauverein ihre Hochachtung aus für das kurzweilige Jahresprogramm. Die Vorsitzende Ursula Higl berichtete, dass der Verein bei einer Werbeaktion für neue Beisitzer kürzlich zehn neue Mitglieder bekam. Damit zählt er nun 175 Mitglieder. Higl informierte über ihre Aktivitäten, dazu gehörte die gärtnerische Einführung für einige Kinder im Schulgarten. Leider musste man wegen der Baustelle für das neue Kinderhaus mit den Hochbeeten umziehen. Hier wird mit den Kindern Gemüse angesät. Von einem ziemlich ausgeglichenen Kassenstand berichtete Schatzmeisterin Blumhöfer.

Zum Abschluss zeigte Naturfilmer Gerhard Menzel aus dem Affinger Ortsteil Anwalting sein neuestes Werk „Naturwunder – auch im kleinsten Umfeld“. In dem 40-minütigen Film geht es um die Schaezlerwiese und Gemeindewiese an der südlichen Grenze zwischen Rehling und Affing. Menzel bezeichnete das 1,5 Hektar große Areal als Naturwunder. Er zeigt auf, welche Schätze in Flora und Fauna hier zu finden sind. Mit dem Film hatte er es bis zu den „Bundesfestspielen Natur“ geschafft und nahm eine von fünf Auszeichnungen, den „Silbernen Schmetterling“, entgegen.

Führung im Kloster samt Kirche in Thierhaupten und Cafébesuch am Samstag, 27. April.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren