Newsticker

RKI meldet am Sonntag 14.611 neue Corona-Fälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Soldatenkameradschaft verjüngt sich

Generalversammlung

21.11.2018

Soldatenkameradschaft verjüngt sich

Der neue Vorstand der Krieger- und Soldatenkameradschaft Klingen: (von links) Kassenwart Stefan Aidelsburger, Zweiter Schriftführer Josef Rummel, Schriftführer Markus Kirchmeir, Vorsitzender Martin Aidelsburger, Zweiter Kassier Christian Aidelsburger und Zweiter Vorsitzender Josef Schallmair.
Bild: Rudolf Neusiedl

Klingener Verein besetzt fast seinen kompletten Vorstand neu

Einer größeren Verjüngungskur hat sich die Krieger- und Soldatenkameradschaft im Aichacher Stadtteil Klingen unterzogen. Fast er komplette Vorstand wurde bei der jüngsten Generalversammlung neu besetzt. Martin Aidelsburger übernimmt das Amt des Vorsitzenden von Martin Tenckhoff, der 21 Jahre die Geschicke des Vereins geleitet hatte. Zweiter Vorsitzender ist nun Josef Schallmair.

Auch der Erste Kassenwart, Stefan Aidelsburger, und der Zweite Kassenwart, Christian Aidelsburger, sind neu. Lediglich der Erste Schriftführer, Markus Kirchmeir, und der Zweite Schriftführer, Josef Rummel, sind vom bisherigen Vorstand geblieben. Kassenprüfer sind Jakob Riedlberger und Rudi Knopp. Die Fahnenabordnung bilden weiterhin Josef Sporrer, Walter Wörle, Josef Rummel und Christian Aidelsburger. Die 21 anwesenden Mitglieder gedachten der beiden verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres, Pius Kopp und Manfred Martin. Kassenwart Willi Meitinger verkündete einen ausgeglichenen Kassenstand. Schriftführer Markus Kirchmeir berichtete von der Vereinsweihnachtsfeier im vergangenen Jahr, für die der Verein verantwortlich gewesen war. Böllerschütze Martin Aidelsburger war mit seiner Kanone beim Neujahrsschießen in Sielenbach, beim Barbaraschießen in Adelsried und beim Volkstrauertag in Klingen. Beim gemeinsamen Dorffest in Klingen war der Verein an der Organisation beteiligt. Auch hier kam die Kanone zum Einsatz. Beim 25. Priesterjubiläum von Pfarrer Michael Schönberger war der Verein ebenfalls präsent. Der scheidende Vorsitzende Martin Tenckhoff ernannte Josef Büchel zum Ehrenmitglied. Er bedankte sich bei allen, die ihn in seiner Amtszeit unterstützt hatten – besonders bei seinem Stellvertreter Robert Erbe. Am 1. Dezember ist die gemeinsame Vereinsweihnachtsfeier beim Maiwirt geplant. (eu)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren