1. Startseite
  2. Lokales (Aichach)
  3. Stotzarder fordern Radwege

Bürgerversammlung II

31.01.2015

Stotzarder fordern Radwege

Zinnecker tritt aus Kostengründen auf die Bremse

Bei der Bürgerversammlung in Stotzard wollte Peter Huber wissen, wie es mit der Ortsverbindungsstraße Gaulzhofen-Affing stehe. Die Antwort von Bürgermeister Tomas Zinnecker lautete: „Da gibt’s keinen Stand. Es ist traurig, aber wahr.“

Josef Lechner schilderte, wie am Ringweg in Gaulzhofen Autos links und rechts parken, sodass weder landwirtschaftliche Fahrzeuge noch Räumdienst durchkämen. Lechner regte ein einseitiges Halteverbot an.

Michael Keller kritisierte in Hausen verbogene Ortschilder, nicht lesbare Straßenschilder und volle Sinkkästen. Der Bürgermeister forderte im Gegenzug mehr Eigeninitiative. „Ich hab den Behälter vor meinem Haus selber geleert“, bekannte der Gemeindechef. Peter Huber aus Gaulzhofen wollte wissen, ob es Planungen gebe für einen Radweg von Aindling über Arnhofen und Stotzard nach Gaulzhofen. Zinnecker vage: „Es gibt viele Strecken, wo Radwege sinnvoll wären. (...) Doch wir müssen aus finanziellen Gründen Prioritäten setzen.“ Leo Braunmüller hakte nach: „Es ist schon an der Zeit, dass Radwege in Angriff genommen werden.“ Jetzt nannte der Bürgermeister Zahlen: „Allein der Radweg von Weichenberg nach Arnhofen hätte 300000 Euro gekostet. Darum sage ich: Wir müssen Prioritäten setzen.“ (mgw)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren