Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Augsburg Land)
  3. Christenlehre zur Fastenzeit

15.02.2018

Christenlehre zur Fastenzeit

Pfarrer Pfefferer spricht in Violau über Glauben

„Grischdaleahr“ nannte man früher den außerschulischen Religionsunterricht des Pfarrers. Genauer gesagt ging es um die Unterweisung in Glaubens- und Lebenswissen sowie die Erklärung von Ritualen der Kirche. In Gesprächen wird immer wieder deutlich, dass solche Formen der Glaubensunterweisung heute fehlen, heißt es in einer Mitteilung der Pfarreiengemeinschaft Altenmünster-Violau: „Man vollzieht im Gottesdienst gewohnte Handlungen, spricht Gebete, singt Lieder und antwortet in gewohnter Weise. Doch was hinter allem steht, ist meist nicht reflektiert.“

Um diesen Erfahrungen entgegenzuwirken, lädt Wallfahrtspfarrer Thomas Pfefferer an vier Fastensonntagen zu einer Neuauflage der Christenlehre nach Violau ein. Die Wallfahrtskirche St. Michael bietet mit ihrer umfangreichen Ausstattung den optimalen Rahmen: der Kirchenraum als Religions- und Glaubensbuch. Pfefferer will gemeinsam mit den Teilnehmern hinter das blicken, was wir mit unseren Augen wahrnehmen, und mit unseren Herzen die wahre Bedeutung begreifen. Beginn ist jeweils um 17 Uhr in der Wallfahrtskirche. Das sind die Themen und Termine:

Am ersten Fastensonntag, 18. Februar, lautet das Thema „Ich bin ein Kind Gottes“. Dabei geht es um das Sakrament der Taufe.

Am zweiten Fastensonntag, 25. Februar, geht es unter dem Motto „Ich glaube an Gott…“ um die Heilige Dreifaltigkeit.

Am dritten Fastensonntag, 4. März, geht es bei „Was bedeutet das?“ um den Kirchenraum.

Am vierten Fastensonntag, 11. März, geht es um die heilige Eucharistie unter dem Motto „Der Leib Christi. Amen.“ (AL)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren